Menü

Burgruine Scharzfels

Burgruine Scharzfels (Foto: Landkreis Osterode am Harz)

Auf einem etwa 150m über dem Odertal aufragendem Dolomitfelsen liegen die Reste der ehemaligen Burg Scharzfels. Die erste geschichtliche Erwähnung der Burg stammt aus dem Jahr 1131.

Die Burg gehörte ursprünglich dem Grafen von Scharzfeld, dessen Geschlecht bis zum Anfang des 13. Jahrhunderts in und um Scharzfeld herrschte. Später wurde die Burg vom Grafen von Hohnstein bewohnt. 1593 übernahm das Herzogtum Grubenhagen die Burg. Im Siebenjährigen Krieg wurde die als uneinnehmbar geltende Burg, angeblich durch Verrat eines Barbiser Bürgers, von den Franzosen erobert und zerstört. Ihre Ruine mit einigen in den Fels gehauenen und natürliche Hohlräume nutzenden Räumen und Gängen, die teilweise auch heute noch begehbar sind sowie einer Freitreppe, die über drei Torbögen zur Oberburg führt, ist nach wie vor eindrucksvoll. Von dem 12m hohen, einst imposanten Turm und einer Kirche auf dem Felsen sind nur noch Fundamente zu erkennen.

Eine Rekonstruktion in 3D und eine Videodokumentation der Burganlage Scharzfels wurde unter www.scharzfels.info der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

 

Interessant

Schloss Harzgerode

Das Harzgeröder Schloss wurde 1384 erstmals erwähnt und im 16. Jh. baulich erweitert.

Details >

zurück
Karte

Kontakt

Baude Burgruine Scharzfels
37412  Herzberg am Harz

05524 997099 o. 0176 23745771
www.burgruine-scharzfels.de

    loading
    • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
    • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
    • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region