Menü

König Heinrichs Vogelherd

König Heinrichs Vogelherd (Foto: Landkreis Osterode am Harz)

Am Nordhang des Rotenberges im südlichen Harzvorland liegt "König Heinrichs Vogelherd". Die frühmittelalterliche Burganlage oberhalb von Pöhlde besteht heute aus rekonstruierten Mauerresten und stammt aus dem 9. Jahrhundert.

Die Burg war häufiger Aufenthaltsort des ersten deutschen Königs Heinrich I., der hier der Vogeljagd frönte. Der Sage nach erhielt König Heinrich I. hier im Jahre 919 die Nachricht von seiner Königserhebung und der Ort seinen heutigen Namen: "König Heinrichs Vogelherd".

Der aus dem Rheinland nach Mitteldeutschland führende mittelalterliche "Fastweg" verläuft durch die Burganlage. Westlich der Burg befinden sich zudem bronzezeitliche Grabhügel.

Interessant

Schloss Harzgerode

Das Harzgeröder Schloss wurde 1384 erstmals erwähnt und im 16. Jh. baulich erweitert.

Details >

zurück
Karte

    loading
    • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
    • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
    • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region