Menü

Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge

  • Gedenkstaette KZ Langenstein-Zwieberge Eingang zum ehemaligen Reichsbahnstollen Fotoarchiv der Gedenkstaette Langenstein-Zwieberge
  • Gedenkstaette KZ Langenstein-Zwieberge Blick auf den ehemaligen Apellplatz Fotoarchiv der Gedenkstaette Langenstein-Zwieberge
  • Gedenkstaette KZ Langenstein-Zwieberge Baracke 13 Fotoarchiv der Gedenkstaette Langenstein-Zwieberge

Im Verlaufe nur eines Jahres – von April 1944 bis April 1945 – ließen die Nationalsozialisten ein 13 km langes Stollensystem in die Thekenberge bei Halberstadt treiben. Das Unternehmen sollte die unterirdische Produktion von Rüstungsgütern für die deutsche Luftwaffe ermöglichen.
Als Arbeitskräfte dienten etwa 7.000 Häftlinge aus 23 Ländern, die in einem eigens errichteten Außenlager des KZ Buchenwald nahe des kleinen Ortes Langenstein zusammengepfercht waren. Die Mehrzahl von ihnen musste mit primitivsten Mitteln das Gestein aus dem Berg brechen. Durch diese Anstrengungen starben fast 2.000 der chronisch unterernährten Gefangenen.

Am 9. April 1945 evakuierte die SS das Lager und trieb 3.000 noch gehfähige Häftlinge auf einen Todesmarsch, den nur etwa 500 überlebten. Zwei Tage später erreichten US-amerikanische Truppen das Lager und befreiten etwa 1.400 dort verbliebene kranke und sterbende Gefangene.

Seit 1949 erinnert eine Gedenkstätte an die Opfer des KZ Langenstein-Zwieberge. Sie umfasst heute nach mehreren Erweiterungen das ehemalige Lagergelände mit den dort befindlichen Massengräbern, ein Verwaltungs- und Ausstellungsgebäude sowie die begrenzte Möglichkeit des Zugangs zu 120 Metern des Stollensystems.

Das ehemalige Lagergelände ist jederzeit und ohne Voranmeldung zu besichtigen.

Dauerausstellung im Verwaltungsgebäude
Öffnungszeiten: Di.-Fr. 9-15.30 Uhr
April bis Oktober: jedes letzte Wochenende im Monat 14-17 Uhr
Für angemeldete Gruppen nach Vereinbarung

Stollenabschnitt
April bis Oktober: jedes letzte Wochenende im Monat 14-17 Uhr
Für angemeldete Gruppen nach Vereinbarung

Hinweis:
Von November bis April aus Witterungsgründen geschlossen

Interessant

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Mittelbau-Dora wurde als letztes Kon­zentrationslager der Nationalsozialisten im Sommer 1943 gegründet.

Details >

zurück
Karte

Kontakt

Gedenkstätte für die Opfer des KZ Langenstein-Zwieberge
Vor den Zwiebergen 1
38820  Halberstadt OT Langenstein

03941 30248
info-langensteinnoSpam@stgs.sachsen-anhalt.dewww.foerderverein-langenstein-zwieberge.de

    Danke für Ihre Empfehlung!
    loading
    • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
    • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
    • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region