Menü

Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum

Novalis - Schloss - Oberwiederstedt

Der Frühromantiker Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg (1772-1801) wurde auf Schloss Oberwiederstedt geboren.

Der mit Friedrich Schiller, Ludwig Tieck, Friedrich und Wilhelm Schlegel befreundete und unter dem Pseudonym „Novalis“ arbeitende Dichter gehörte zum Kreis der Jenaer Frühromantik. Der frühe Tod seiner Verlobten Sophie von Kühn (1782-1797), das Studium an der Bergakademie in Freiberg und die Arbeit als Bergbeamter prägten den Dichter. Friedrich von Hardenberg hat durch die Verbindung von beruflicher Tätigkeit und Dichtung, mit seiner Idee von der „Poetisierung“ aller Wissenschaften und der „Romantisierung“ der Welt eine Sonderstellung unter den Frühromantikern inne. Aus seinem unvollendeten Roman „Heinrich von Ofterdingen“ entstammt die „Blaue Blume“, ein (Sehnsuchts-)Symbol, das für die gesamte Romantik zum Sinnbild für die schöpferische Phantasie des nach Vervollkommnung strebenden Menschen wurde. Die Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum belebt dieses Vermächtnis durch Ausstellungen, den Aufbau einer ,imaginären’ Novalisbibliothek, Forschungsarbeit sowie durch ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm und den „blauenGarten“ vor dem Renaissanceschloss.

Interessant

Klopstockhaus

Seit 1899 vermittelt das Klopstockhaus als biographisch-literaturhistorisches Museum einen Eindruck vom Leben und Werk des...

Details >

zurück
Karte

Kontakt

Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum
Schloss OberwiederstedtSchäfergasse 6
06333  Arnstein OT Wiederstedt

03476 8527-20 oder 03476 85-22
www.novalis-gesellschaft.de

    loading
    • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
    • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
    • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region