© Niedersächsische Landesforsten

Aktuelle Informationen

zu Sperrungen und Umleitungen

Bei insgesamt 9.000 Kilometern an ausgeschilderten Wanderwegen im Harz kann es immer mal wieder zu kurz- & längerfristigen Beeinträchtigungen, Umleitungen und Wegsperrungen im Wald aufgrund von Forstarbeiten oder Unwetterschäden kommen.

Wir empfehlen zudem die jeweiligen Tourist-Informationen vor Ort zu kontaktieren, um über aktuelle und kurzfristige Sperrungen etc. informiert zu sein.

Aktuelle Meldungen

Sperrung des Mittelbergwegs bei Ilsenburg

Der Mittelbergweg Richtung Württemberger Bank muss bis auf Weiteres komplett gesperrt bleiben.
Meldung vom 06.04.2021, Quelle: Nationalpark Harz

Sperrung des Wanderwegs am Dammgraben ab dem 06.04.2021

Sperrung durch Holzernte
© Niedersächsische Landesforsten

Das Niedersächsische Forstamt Clausthal beseitigt in den kommenden Wochen rund 1.000 Borkenkäfer-Fichten am WasserWanderWeg zum Polsterberger-Hubhaus. Der beliebte Wanderweg am Dammgraben ist ab dem Hubhaus bis zum Rothenberger Wasserlauf und Pumpwerk von Dienstag, 6. April 2021, an gesperrt.
Der Grund: Hier sind Forstarbeiten notwendig, um das Weltkultur-Erbe mit seinem einzigartigen Wasserlauf vor der Beschädigung durch zusammenbrechende Fichten zu bewahren. „ Auch für Wanderer und Besucher auf dem Welterbe-Erkenntnisweg zum Polsterberger-Hubhaus bestehen waldtypische Gefahren, weil die abgestorbenen Bäume von Woche zu Woche morscher werden“, kündigt Mathias Weikert an. Der Wanderweg zum Hubhaus aus Richtung Roter Handschuh ist derzeit nicht betroffen und bleibt frei begehbar. Der Leiter der Försterei Altenau rechnet mit einer Sperrung von längstens vier Wochen, bis die Fällarbeiten in dem schwer zu erreichenden Gelände abgeschlossen sind.
Meldung vom 01.04.2021, Quelle: Niedersächsische Landesforsten

 

Sperrung der B498 zwischen Romkerhall und Okertalsperre

Die Bundesstraße B 498 wird ab Donnerstag, den 18. März 2021 zwischen Romkerhall und der Okertalsperre aufgrund akuter Felssturzgefahr für den Straßenverkehr gesperrt.

Die Übersteigung zur regelmäßigen Felsberäumung und Kontrollen im Herbst 2020 ergab, dass im Felskomplex der Rabenklippen gelockerte und kritische Felsbereiche vorhanden sind, die als akut absturzgefährdet einzustufen sind. Aus diesen können insbesondere nach den vergangenen Wintermonaten und der periodischen Einwirkungen von Frost jederzeit neue Felsstürze eintreten.

Für eine Sofortsicherung an den Rabenklippen war die Ausführung eines Fangzaunes für Dezember 2020 bis Januar 2021 vorgesehen.

Die Arbeiten konnten allerdings aufgrund von Lieferengpässen und den vorherrschenden ungünstigen Witterungsbedingungen nicht in dem mit der Unteren Naturschutzbehörde im Landkreis Goslar abgestimmten Zeitfenster abgeschlossen werden. Der Abschluss ist bisher nicht einschätzbar und könte schlimmstenfalls bis September dauern.

Eine großräumige Umleitung aus Richtung Oker kommend wird über die L 501 in Richtung Bad Harzburg, die B 4 in Richtung Torfhaus und die L 504 Richtung Altenau eingerichtet. Aus Altenau und Schulenberg kommend erfolgt die Verkehrsführung in umgekehrter Reihenfolge.

Die B 498 ist aus Richtung Oker kommend bis Romkerhall frei befahrbar sowie aus Altenau/Schulenberg kommend frei bis zum Restaurant „Okerterrasse“.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.
Meldung vom 17.03.2021, Quelle: Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Sperrungen am Bruchberg

Folgende Wege im Bereich Bruchberg sind wegen umgestürzter Bäume und der aktuellen Wetterlage nicht begehbar: Märchenweg komplett von der B4 bis zur Einmündung in die Sonnenkappe, Wolfswarter Fußweg von der L504 Richtung Wolfswarte und Sonnenkappe zwischen Wendestelle Auerhahnweg und Clausthaler Flutgraben. Es können auch weitere Wege betroffen sein, die wir aber wegen der aktuellen Schneelage noch nicht abgelaufen konnten. Bitte lassen Sie im Wald derzeit große Vorsicht walten!
Meldung vom 29.01.2021, Quelle: Nationalpark Harz

Sperrung des Eckerlochstiegs

Der Eckerlochstieg ist bis auf Weiteres komplett gesperrt. Das ständige Abbrechen von Kronen bzw. ganzer Bäume unter der aktuellen Schneelast machten die Sperrung unumgänglich.
aktualisierte Meldung vom 02.03.2021, Quelle: Nationalpark Harz

Sperrung des Selketal-Stiegs zwischen Selkemühle und Gasthof "Zum Falken"

Der Selketal-Stieg Abschnitt zwischen der Selkemühle und dem Gasthof "Zum Falken" ist wegen notwendiger Verkehrssicherungsmaßnahmen vorübergehend gesperrt. Die Sperrung wird unter Umständen auch in die Gegenrichtung Stadt Falkenstein/Harz ausgeweitet.

Eine Umleitung wäre ab dem Gasthof "Zum Falken" über den Lumpenstieg und den Meisdorfer Trift bis zur Hohen Warte und anschließend über die Leimuferstraße - von der Selkemühle aus kommend entsprechend anders herum - möglich.

Meldung vom 16.10.2020, Quelle: Landkreis Harz

Bodetal-Sperrung ab dem 05.10.2020

Wiederherstellung der Schurre im Bodetal - Bitte Sperrung und Umleitung des Harzer-Hexen-Stiegs beachten!

Das Bodetal (Wanderweg Harzer-Hexen-Stieg) wird ab dem 05.10.2020 für Wanderer zwischen Thale und Treseburg gesperrt und umgeleitet.  Am 6.10. beginnen die Arbeiten für die Beräumung und Wiederbegehbarmachung der Schurre zur Rosstrappe. Die Umleitung Richtung Treseburg erfolgt über den Hexentanzplatz. Bitte folgen Sie zunächst der vorhandenen Ausschilderung „Hexentanzplatz“ (Wegmarkierung blauer Punkt). Vom Hexentanzplatz dann der Ausschilderung  „Treseburg“ (Wegmarkierung roter Punkt) folgen. In der Gegenrichtung ab Treseburg erfolgt die Umleitung ebenfalls über den Hexentanzplatz und von hier nach Thale. Bitte folgen Sie der vorhandenen Ausschilderung  „Hexentanzplatz“ und „Thale“ mit der Wegmarkierung des roten Punktes. 

Der Wanderweg von der Talstation der Seilbahn bis zum Gasthaus Königsruhe  ist nicht von der Sperrung betroffen. Die Sperrung beginnt hinter  dem Gasthaus Königsruhe in Richtung Treseburg.

 Auch in den Herbst-Ferien ist eine Öffnung des gesperrten Wanderweges nicht möglich. Die Sperrung bleibt bis zum Frühjahr 2021 bestehen.
Meldung vom 29.09.2020

Sperrung des Gläsernenbergweges zwischen Loddenke und Ilsesteinweg

Der Gläsernenbergweg, Verbindung von Loddenke zum Ilsesteinweg, ist bis auf Weiteres gesperrt.
Meldung vom 21.09.2020, Quelle: Nationalpark Harz

Sanierung des Bahnparallelweges zwischen dem Bahnhof Schierke und Brockenstraße

Aktuell wird der s.g. Bahnparallelweg zwischen dem Bahnhof Schierke und der Brockenstraße saniert. Für Wandernde ist der Weg weiter nutzbar, für eventuelle kurzzeitige Behinderungen bittet die Nationalparkverwaltung um Verständnis. 
aktualisierte Meldung vom 30.09.2020, Quelle: Nationalpark Harz

Stichweg Kleines Sandtal ist vorübergehend geschlossen

Meldung vom 03.09.2020, Quelle: Nationalpark Harz

Sperrung des Zeterklippenweges

Wegen zahlreicher umgefallener Bäume bleibt der Zeterklippenweg zwischen Molkenhausstern und Gelbem Brink vorrübergehend gesperrt. Die Begehung der Klippe und damit zur Stempelstelle ist aber über den Gelben Brink und den Weißtannenheyweg weiterhin möglich.
aktualisierte Meldung vom 18.08.2020, Quelle: Nationalpark Harz

Mögliche Einschränkungen auf dem Naturmythenpfad bei Braunlage

Auch auf dem Naturmythenpfad bei Braunlage hat der Waldwandel verstärkt eingesetzt. Da das Gebiet im Borkenkäfersicherungsstreifen liegt, werden betroffene Fichten-Bestände zum Schutz angrenzender Wirtschaftswälder sensibel entnommen. Das kann dazu führen, dass die hiervon betroffenen Stationen im Sommer vorrübergehend nicht erlebbar sind oder Wege aufgrund von Maschineneinsatz vorübergehend gesperrt sind. Bitte unbedingt die Hinweise vor Ort beachten.
Meldung vom 07.07.2020, Quelle: Nationalpark Harz

Sperrung des Rundwegs Rinderkopf in Torfhaus

Aktuell ist der westlich von Torfhaus gelegene Rundweg um den Rinderkopf wegen notwendiger Verkehrssicherungsmaßnahmen vorrübergehend gesperrt.
Meldung vom 26.11.2019, Quelle: Nationalpark Harz

Gesperrter Selketal-Stieg Abschnitt bei Harzgerode

Auf dem Selketal-Stieg-Abschnitt bei Harzgerode muss aufgrund von Bauarbeiten der Wanderweg ab dem Parkplatz Carlswerk in Richtung Hammerklippe auf die Kreisstraße K 1363 umgeleitet werden.Der markierte Wanderweg zeigt die Sperrung an. Bitte nutzen Sie für diesen Wanderabschnitt die Kreisstraße. Die Umleitung bleibt für die Zeit der Bauarbeiten voraussichtlich zwei Jahre lang bestehen.
Stand: November 2019

Alternative für den Magdeburger Weg zwischen Altenau und Torfhaus

Besucherlenkung Kartenlayout Magdeburger Weg
© Nationalpark Harz

Die neue Wegvariante als Alternative für den Magdeburger Weg zwischen Altenau und Torfhaus ist fertig!
Der Mageburger Weg zwischen Altenau und Torfhaus ist längerfristig gesperrt. Grund dafür sind eine Vielzahl an umgefallenen Bäumen sowie Hangrutschungen, die den Weg an vielen Stellen unpassierbar machen.
Aus diesem Grund wurde vom Nationalpark eine dauerhafte Alternative eingerichtet. Sie führt auf einem landschaftlich und kulturell sehr reizvollen Weg vom Nabentaler Wasserfall auf einem extra neu angelegten Weg zum Dammgraben und an diesem entlang bis zu dessen Beginn. Von dort aus geht es am Hang ansteigend zum Torfhaus. Selbstverständlich ist der Abschnitt auch in der umgekehrten Richtung begehbar und beschildert. Die neue Wegführung ist bereits in den Wegverlauf-Karten berücksichtigt.

Meldung vom 19.07.2019

Sperrung des Forstmeister-Sietz-Weges

© Nationalpark Harz

Der Forstmeister-Sietz-Weg ist bis auf Weiteres von beiden Seiten gesperrt.
Quelle: Nationalpark Harz

Kontakt

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.