Menü

Der Mägdesprung

Der Mägdesprung auf einer historischen Ansichtskarte (Foto: Stadtinformation Harzgerode)

oder: Ein Schuhabdruck der Größe 64

Von Alexisbad aus führt der Klippenweg nach Mägdesprung. Der Wanderwegbesticht durch herrliche Ausblicke, hübsche Architektur in einer parkähnlichgestalteten Landschaft, einen „Pioniertunnel“ – und einem großen Fußabdruck an der Mädgetrappe...

Eine Riesenjungfrau erwartete in alter Zeit ihre Freundin aus dem Thüringer Wald. Bald sah sie die Freundin in Riesenschritten nahen. Zuletzt trennte sie nur noch die Schlucht des heutigen Selketales. Da aber das Riesenfräulein aus Thüringen ermüdet war, rief sie ihrer Freundin zu, doch über das Tal zu springen. Die Riesin zögerte ein wenig, bis sie einen Bauern auf einem mit Holz beladenen Wagen spotten hörte. Da gab sich die Riesin einen Ruck, packte den Menschen mitsamt der Fuhre als auch den Pferden in ihre Rockschürze und übersprang mit einem gewaltigen Satz das Tal. Auf der anderen Seite angekommen, setzte sie den zutiefst erschrockenen Bauern auf die Erde und ging lachend mit ihrer Freundin weiter. Vom Sprung hinterließ ihr Fuß jedoch einen sichtbaren Abdruck im Felsen.

Interessant

Die Sage von der Roßtrappe

oder: So hinterlässt man bleibende Spuren

Details >

zurück
Karte

    loading
    • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
    • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
    • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region