Menü

Informationen zur Barrierefreiheit: Gäste mit Sehbehinderung

Parken und Hintereingang

ÖPNV-Haltestelle und Haupteingang

Beschilderung

Kasse

Museumsräume und Erlebnisangebote

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz
Weg vom Parkplatz zum (Hinter-)Eingang
Weg vom Hintereingang zur Kasse
Rampe auf dem Weg vom Hintereingang zur Kasse
Gegensprechanlage zum Öffnen des Tores am Hintereingang
Bushaltestelle vor dem Museum
Weg von der Bushaltestelle zum Haupteingang
Weg von der Treppe im Eingangsbereich zur Kasse
Treppe vor der Haupteingangstür (Eingang für Menschen ohne Behinderung)
Treppe innen im Eingangsbereich (hinter der Engangstür, Aufstieg zum Kassenbereich)
Eingangstür am Haupteingang
Allgemeine Beschilderung
Kasse
Schrägaufzug
Weg zur Grubenbahn (von der Kasse zur Grubenbahn und weiteren musealen Räumlichkeiten)
Erlebnisweg unter Tage (Führungsweg)
Weg von der Kasse zum Außenbereich (zur Grubenbahn und weiteren musealen Einrichtungen)
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Musealer Ausstellungsraum - Museumshaus
Ausstellungsraum über Tage
Rampe im Museumshaus - "rondellartiger" Aufstieg ins 1. OG
Rampe innen im Museumshaus
Lift zum Ausstellungsraum (nur durch Museumspersonal zu bedienen)
Grubenbahn

WC für Menschen mit Behinderung

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz
Weg vom Parkplatz zum (Hinter-)Eingang
Weg vom Hintereingang zur Kasse
Rampe auf dem Weg vom Hintereingang zur Kasse
Gegensprechanlage zum Öffnen des Tores am Hintereingang
Bushaltestelle vor dem Museum
Weg von der Bushaltestelle zum Haupteingang
Weg von der Treppe im Eingangsbereich zur Kasse
Treppe vor der Haupteingangstür (Eingang für Menschen ohne Behinderung)
Treppe innen im Eingangsbereich (hinter der Engangstür, Aufstieg zum Kassenbereich)
Eingangstür am Haupteingang
Allgemeine Beschilderung
Kasse
Schrägaufzug
Weg zur Grubenbahn (von der Kasse zur Grubenbahn und weiteren musealen Räumlichkeiten)
Erlebnisweg unter Tage (Führungsweg)
Weg von der Kasse zum Außenbereich (zur Grubenbahn und weiteren musealen Einrichtungen)
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Musealer Ausstellungsraum - Museumshaus
Ausstellungsraum über Tage
Rampe im Museumshaus - "rondellartiger" Aufstieg ins 1. OG
Rampe innen im Museumshaus
Lift zum Ausstellungsraum (nur durch Museumspersonal zu bedienen)
Grubenbahn
Weg von der Kasse zum WC für Menschen mit Behinderung

Restaurant

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz
Weg vom Parkplatz zum (Hinter-)Eingang
Weg vom Hintereingang zur Kasse
Rampe auf dem Weg vom Hintereingang zur Kasse
Gegensprechanlage zum Öffnen des Tores am Hintereingang
Bushaltestelle vor dem Museum
Weg von der Bushaltestelle zum Haupteingang
Weg von der Treppe im Eingangsbereich zur Kasse
Treppe vor der Haupteingangstür (Eingang für Menschen ohne Behinderung)
Treppe innen im Eingangsbereich (hinter der Engangstür, Aufstieg zum Kassenbereich)
Eingangstür am Haupteingang
Allgemeine Beschilderung
Kasse
Schrägaufzug
Weg zur Grubenbahn (von der Kasse zur Grubenbahn und weiteren musealen Räumlichkeiten)
Erlebnisweg unter Tage (Führungsweg)
Weg von der Kasse zum Außenbereich (zur Grubenbahn und weiteren musealen Einrichtungen)
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Musealer Ausstellungsraum - Museumshaus
Ausstellungsraum über Tage
Rampe im Museumshaus - "rondellartiger" Aufstieg ins 1. OG
Rampe innen im Museumshaus
Lift zum Ausstellungsraum (nur durch Museumspersonal zu bedienen)
Grubenbahn
Weg von der Kasse zum WC für Menschen mit Behinderung
Weg von der Kasse zur Außenterrasse
Weg von der Kasse zum Restaurant
Restaurant
Außenterrasse
Tür auf dem Weg zur Außenterrasse

Medien

Zugehörige Modulbögen:

Hilfsmittel

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz
Weg vom Parkplatz zum (Hinter-)Eingang
Weg vom Hintereingang zur Kasse
Rampe auf dem Weg vom Hintereingang zur Kasse
Gegensprechanlage zum Öffnen des Tores am Hintereingang
Bushaltestelle vor dem Museum
Weg von der Bushaltestelle zum Haupteingang
Weg von der Treppe im Eingangsbereich zur Kasse
Treppe vor der Haupteingangstür (Eingang für Menschen ohne Behinderung)
Treppe innen im Eingangsbereich (hinter der Engangstür, Aufstieg zum Kassenbereich)
Eingangstür am Haupteingang
Allgemeine Beschilderung
Kasse
Schrägaufzug
Weg zur Grubenbahn (von der Kasse zur Grubenbahn und weiteren musealen Räumlichkeiten)
Erlebnisweg unter Tage (Führungsweg)
Weg von der Kasse zum Außenbereich (zur Grubenbahn und weiteren musealen Einrichtungen)
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Musealer Ausstellungsraum - Museumshaus
Ausstellungsraum über Tage
Rampe im Museumshaus - "rondellartiger" Aufstieg ins 1. OG
Rampe innen im Museumshaus
Lift zum Ausstellungsraum (nur durch Museumspersonal zu bedienen)
Grubenbahn
Weg von der Kasse zum WC für Menschen mit Behinderung
Weg von der Kasse zur Außenterrasse
Weg von der Kasse zum Restaurant
Restaurant
Außenterrasse
Tür auf dem Weg zur Außenterrasse
Hilfsmittel

Schrägaufzug

Blankomodul Der Schrägaufzug ist ein Erlebnisbereich innerhalb des Museums. Hiermit kann eine Fahrt am Hang des Berges unternommen werden. Damit wird der Bereich der Erdaufbereitung erreicht, der bislang nur über 250 Treppenstufen zu erreichen war. Der Poller/"Drehstab" in der Mitte des Aufzuges kann herausgenommen werden, sodass ein Einstieg ebenerdig und ohne Stufen bzw. Kanten oder Schwellen möglich ist. Der Schrägaufzug verfügt rundherum über einen Handlauf.
Schrägaufzug
Schrägaufzug
Schrägaufzug
Schrägaufzug

Parkplatz

Allgemeiner Parkplatz
Allgemeiner Parkplatz
Ausgewiesener Parkplatz für Menschen mit Behinderung
Ausgewiesener Parkplatz für Menschen mit Behinderung
Beschilderung des Parkplatzes
Beschilderung des Parkplatzes

Bushaltestelle vor dem Museum

Schriftliche Haltestelleninformationen vorhanden.
Bushaltestelle vor dem Museum (Ankunft)
Bushaltestelle vor dem Museum (Ankunft)
Bushaltestelle vor dem Museum (Rückfahrt)
Bushaltestelle vor dem Museum (Rückfahrt)
Bushaltestelle vor dem Museum (Ankunft)
Bushaltestelle vor dem Museum (Ankunft)
Bushaltestelle vor dem Museum (Rückfahrt)
Bushaltestelle vor dem Museum (Rückfahrt)
Sitzgelegenheit gegenüber der Bushaltestelle (Rückfahrt)
Sitzgelegenheit gegenüber der Bushaltestelle (Rückfahrt)

Weg vom Parkplatz zum (Hinter-)Eingang

Länge des Weges: 100 m
Gehwegbegrenzung nicht vorhanden.
Taktil erfassbare Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen) nicht vorhanden.
Weg vom Parkplatz zum Eingang
Weg vom Parkplatz zum Eingang
Weg vom Parkplatz zum Eingang
Weg vom Parkplatz zum Eingang
Weg vom Parkplatz zum Eingang
Weg vom Parkplatz zum Eingang
HIntereingang am Rondell
HIntereingang am Rondell

Weg von der Bushaltestelle zum Haupteingang

Länge des Weges: 70 m
Gehwegbegrenzung nicht vorhanden.
Taktil erfassbare Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen) nicht vorhanden.
Unterbrechungsfreies Wegeleitsystem oder Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand:
Weg von der Bushaltestelle zum Eingang (für Menschen ohne Behinderung)
Weg von der Bushaltestelle zum Eingang (für Menschen ohne Behinderung)

Weg zur Grubenbahn (von der Kasse zur Grubenbahn und weiteren musealen Räumlichkeiten)

Länge des Weges: 10 m
Gehwegbegrenzung nicht vorhanden.
Taktil erfassbare Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen) nicht vorhanden.
Weg zur Grubenbahn
Weg zur Grubenbahn
Weg zur Grubenbahn
Weg zur Grubenbahn
Weg zur Grubenbahn
Weg zur Grubenbahn

Erlebnisweg unter Tage (Führungsweg)

Länge des Weges: 500 m
Gehwegbegrenzung gut sicht- und tastbar.
Taktil erfassbare Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen) nicht vorhanden.
Weg unter Tage
Weg unter Tage
Weg unter Tage
Weg unter Tage
Weg unter Tage
Weg unter Tage
Weg unter Tage
Weg unter Tage

Kasse

Rezeption / Kasse hell ausgeleuchtet.
Kasse
Kasse
Kasse
Kasse

Weg vom Hintereingang zur Kasse

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 50 m
Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.
Keine Hindernisse, in den Weg ragende Gegenstände / Stolperstellen.

Weg von der Kasse zum Außenbereich (zur Grubenbahn und weiteren musealen Einrichtungen)

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 50 m
Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.

Weg durchs Museumshaus - Rundweg

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 150 m
Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.
Hindernisse, in den Weg hineinragende Gegenstände / Stolperstellen: Ausstellungsstücke
Weg visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Gut tastbare Orientierungshilfen im Fußboden vorhanden oder bauliche Elemente können zur Orientierung genutzt werden.
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Weg durchs Museumshaus - Rundweg
Weg durchs Museumshaus - Rundweg

Weg von der Kasse zur Außenterrasse

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 100 m
Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Weg von der Kasse zum Restaurant

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 30 m
Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.
Keine Hindernisse, in den Weg ragende Gegenstände / Stolperstellen.

Weg von der Kasse zum WC für Menschen mit Behinderung

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 50 m
Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.
Keine Hindernisse, in den Weg ragende Gegenstände / Stolperstellen.

Weg von der Treppe im Eingangsbereich zur Kasse

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 10 m
Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Keine Hindernisse, in den Weg ragende Gegenstände / Stolperstellen.
Weg von der Treppe zur Kasse
Weg von der Treppe zur Kasse

Restaurant

Raum

Keine Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände.
Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände: Blumenkübel
Assistenzhunde willkommen.

Speisekarte

Schnörkellose und kontrastreiche Schrift auf der Speisekarte.
Speiseraum
Speiseraum
Speiseraum
Speiseraum
Weg im Speiseraum
Weg im Speiseraum
Speisekarte
Speisekarte
Speisekarte
Speisekarte

Außenterrasse

Raum

Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände: Sonnenschirme
Es gibt keinen Alarm.
Assistenzhunde willkommen.

Speisekarte

Schnörkellose und kontrastreiche Schrift auf der Speisekarte.
Außenterrasse
Außenterrasse

Musealer Ausstellungsraum - Museumshaus

Raum

Größe des Raumes - Breite: 100 cm
Größe des Raumes - Tiefe: 100 cm
Raum ist beleuchtet.
Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände: Ausstellungsgegenstände
Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.
Weg im musealen Ausstellungsraum - Museumshaus
Weg im musealen Ausstellungsraum - Museumshaus
Musealer Ausstellungsraum - Museumshaus
Musealer Ausstellungsraum - Museumshaus
Tür zum Museumshaus
Tür zum Museumshaus

Ausstellungsraum über Tage

Raum

Größe des Raumes - Breite: 500 cm
Größe des Raumes - Tiefe: 5000 cm
Raum ist beleuchtet.
Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände: Ausstellungsvitrinen, Sitzmöbel
Wesentliche Wegebeziehungen im Raum auf dem Boden visuell kontrastreich gestaltet.
Ausstellungsraum über Tage
Ausstellungsraum über Tage
Ausstellungsraum über Tage
Ausstellungsraum über Tage
Sitzgelegenheit
Sitzgelegenheit
Bodenpfeil als Richtungsweiser
Bodenpfeil als Richtungsweiser
Tür zum Ausstellungshaus
Tür zum Ausstellungshaus

Allgemeine Beschilderung

Informationen in gut lesbarer Schrift vorhanden.
Guter visueller Kontrast zwischen Schrift / Piktogramm und Hintergrund.

Informationen, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen, sind vorhanden.

Diese Informationen sind aufbereitet: in leichter Sprache Diese Informationen sind aufbereitet: in fotorealistischer Darstellung
Beschilderung im Museum
Beschilderung im Museum
Beschilderung Richtung Parkplatz
Beschilderung Richtung Parkplatz
Beschilderung zum Eingang
Beschilderung zum Eingang
Außenbeschilderung
Außenbeschilderung
Beschilderung im Foyer
Beschilderung im Foyer
Beschilderung am Werkshof
Beschilderung am Werkshof
Infosäule
Infosäule

Hilfsmittel

Assistenzhunde willkommen.
Leihrollstuhl
Leihrollstuhl

Treppe vor der Haupteingangstür (Eingang für Menschen ohne Behinderung)

Anzahl der Treppenstufen: 5
Höhe der Stufe / der Schwelle: 10 cm
Die Treppen haben gerade Läufe.
Handlauf vorhanden: nein
Visueller Kontrast zwischen Fußbodenbelag und Treppenauf- und -abgang.
Keine Stufenkantenmarkierung, visuelle oder taktile Aufmerksamkeitsfelder vor der Treppe vorhanden.
Treppe hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Treppe vor der Eingangstür (Eingang für Menschen ohne Behinderung)
Treppe vor der Eingangstür (Eingang für Menschen ohne Behinderung)

Treppe innen im Eingangsbereich (hinter der Engangstür, Aufstieg zum Kassenbereich)

Anzahl der Treppenstufen: 22
Höhe der Stufe / der Schwelle: 15 cm
Die Treppen haben gerade Läufe.
Handlauf vorhanden: beidseitig
Keine Stufenkantenmarkierung, visuelle oder taktile Aufmerksamkeitsfelder vor der Treppe vorhanden.
Treppe im Eingangsbereich innen
Treppe im Eingangsbereich innen
Handlauf an der Treppe
Handlauf an der Treppe

Rampe auf dem Weg vom Hintereingang zur Kasse

Länge des längsten Rampenlaufs: 150 m
Handlauf vorhanden: nein

Rampe im Museumshaus - "rondellartiger" Aufstieg ins 1. OG

Länge des längsten Rampenlaufs: 10 m
Handlauf vorhanden: beidseitig
Rampe im Museumshaus
Rampe im Museumshaus

Rampe innen im Museumshaus

Länge des längsten Rampenlaufs: 5 m
Handlauf vorhanden: beidseitig
Rampe innen im Museumshaus
Rampe innen im Museumshaus

Lift zum Ausstellungsraum (nur durch Museumspersonal zu bedienen)

Aufzug

Aufzug hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Lift zum Ausstellungsraum
Lift zum Ausstellungsraum

Tür auf dem Weg zur Außenterrasse

Ganzglastür vorhanden: ohne Sicherheitsmarkierungen

Bedienelemente und Technik

Bedienelemente (z.B. Türgriff, Taster) visuell kontrastreich gestaltet.
Bedienelemente (z.B. Türgriff, Taster) taktil erfassbar
Tür zur Terrasse, Freigelände
Tür zur Terrasse, Freigelände

Eingangstür am Haupteingang

Tür bzw. der Türrahmen visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Ganzglastür vorhanden: nein

Bedienelemente und Technik

Bedienelemente (z.B. Türgriff, Taster) taktil erfassbar
Eingangstür
Eingangstür

Gegensprechanlage zum Öffnen des Tores am Hintereingang

Bedienelemente

Angemessene Kontraste zwischen Informationen / Bedienelementen (z.B. Tasten) und Hintergrund.
Bedienelemente taktil erfassbar

Grubenbahn

Waren/Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung.
Waren/Exponate gut ausgeleuchtet.
Grubenbahn unter Tage
Grubenbahn unter Tage
Grubenbahn unter Tage
Grubenbahn unter Tage
Karte

Kontakt

Weltkulturerbe Rammelsberg - Museum & Besucherbergwerk
Bergtal 19
38640  Goslar

05321 7500
infonoSpam@rammelsberg.dewww.rammelsberg.de

zurück
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region