Menü

Reisen für Alle - zertifizierte Unterkünfte

Informationen zur Barrierefreiheit: Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen

Parkplatz

Haupteingang

Zugehörige Modulbögen:

Hintereingang

Rezeption

Zimmer 03 mit Sanitärraum im Untergeschoss

Zimmer 107 mit Sanitärraum im Erdgeschoss

Speiseraum

Technische Hilfsmittel

Spielplatz

Caféteria

Terrasse

Seminarraum S01

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz an der Jugendherberge
Weg vom Parkplatz zum Hintereingang mit Rampe (EG)
Weg von der Treppe ab Parkplatz bis zum Haupteingang
Hintereingang mit Rampe
Rezeption
Weg vom Hintereingang zur Rezeption und Zimmer 107
Schlafraum 03 im Untergeschoss
Sanitärraum im Zimmer 03
Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Zimmer 03
Beschilderung der Innenräume
Schlafraum 107 im Erdgeschoss
Weg vom Hintereingang zur Rezeption und Zimmer 107
Beschilderung der Innenräume
Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Speise- und Seminarraum
Weg im Untergeschoss von der Treppe zu Speise- und Seminarraum
Beschilderung der Innenräume
Technische Hilfsmittel
Spielplatz
Weg vom Parkplatz zum Spielplatz

Außenterrasse
Hintereingang mit Rampe
Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Speise- und Seminarraum
Weg im Untergeschoss von der Treppe zu Speise- und Seminarraum
Beschilderung der Innenräume

Aufenthaltsraum

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz an der Jugendherberge
Weg vom Parkplatz zum Hintereingang mit Rampe (EG)
Weg von der Treppe ab Parkplatz bis zum Haupteingang
Hintereingang mit Rampe
Rezeption
Weg vom Hintereingang zur Rezeption und Zimmer 107
Schlafraum 03 im Untergeschoss
Sanitärraum im Zimmer 03
Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Zimmer 03
Beschilderung der Innenräume
Schlafraum 107 im Erdgeschoss
Weg vom Hintereingang zur Rezeption und Zimmer 107
Beschilderung der Innenräume
Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Speise- und Seminarraum
Weg im Untergeschoss von der Treppe zu Speise- und Seminarraum
Beschilderung der Innenräume
Technische Hilfsmittel
Spielplatz
Weg vom Parkplatz zum Spielplatz

Außenterrasse
Hintereingang mit Rampe
Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Speise- und Seminarraum
Weg im Untergeschoss von der Treppe zu Speise- und Seminarraum
Beschilderung der Innenräume
Weg von der Rezeption zur Treppe ins Obergeschoss
Weg im Obergeschoss von der Treppe zum Aufenthaltsraum

Außenterrasse

Die Außenterrasse befindet sich im EG und ist über zwei Treppen zugänglich. Für Rollstuhlfahrer ist sie über den Hintereingang mit Rampe erreichbar. Die Terrasse ist circa 15 Meter breit und 37 Meter lang. Der schmalste Durchgang befindet sich am Haupteingang und ist 2,35 Meter breit.Die Sitzgelegenheiten sind teilweise überdacht und werden über die Außenbeleuchtung am Gebäude blendfrei ausgeleuchtet. Keiner der Tische ist höher als 80 Zentimetern, 5 Tische (Biergarnitur) sind ab 67 Zentimetern unterfahrbar.
Blick auf die Außenterrasse von der Treppe aus.
Blick auf die Außenterrasse von der Treppe aus.
Blick auf die Außenterrasse vom Haupteingang aus.
Blick auf die Außenterrasse vom Haupteingang aus.

Parkplatz an der Jugendherberge

Es ist ein Parkplatz vorhanden.
Es gibt 7 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.
Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind nicht gekennzeichnet.
Stellplatzbreite: 350 cm.
Stellplatzlänge: 500 cm.
Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 90 m.
Parkplatz an der Jugendherberge
Parkplatz an der Jugendherberge

Hintereingang mit Rampe

Name und Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen nicht klar erkennbar.
Anmerkungen für den Gast: Über die Rampe und den Hintereingang gelangt man ins Erdgeschoss zur Rezeption.
Hintereingangsbereich und -tür
Hintereingangsbereich und -tür

Rezeption

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
Eingangsbereich und Rezeption
Eingangsbereich und Rezeption

Schlafraum 03 im Untergeschoss

Zimmertyp: Mehrbettzimmer
Eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels/der Ferienwohnung liegt an der Rezeption sichtbar aus.
Der Schlafraum und der Zimmerschlüssel/die Zimmerkarte sind weder mit der gleichen Farbmarkierung noch mit bildhaftem Symbol gekennzeichnet.
Der Weg zum Schlafraum ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaftem Symbol und unterbrechungsfrei gekennzeichnet.
Anmerkungen für den Gast: Über einen kurzen Verbindungsflur innerhalb des Zimmers gelangt man in ein weiteres Mehrbettzimmer (02) mit einem Doppelstockbett und einem Einzelbett. Die Durchgangsbreite ist hier etwas schmaler als im Schlafraum 03.
Schlafraum 03
Schlafraum 03
Schlafraum 02
Schlafraum 02

Schlafraum 107 im Erdgeschoss

Zimmertyp: Mehrbettzimmer
Es ist eine Verbindungstür zu einem weiteren Zimmer vorhanden.
Eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels/der Ferienwohnung liegt an der Rezeption sichtbar aus.
Der Schlafraum und der Zimmerschlüssel/die Zimmerkarte sind weder mit der gleichen Farbmarkierung noch mit bildhaftem Symbol gekennzeichnet.
Der Weg zum Schlafraum ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaftem Symbol und unterbrechungsfrei gekennzeichnet.
Anmerkungen für den Gast: Die Schlafräume 106 und 107 sind durch den Sanitärraum verbunden. Bei Zimmer 106 handelt es sich ebenfalls um ein Mehrbettzimmer.
Zimmer 107 mit Zustellbett
Zimmer 107 mit Zustellbett
Zimmer 106
Zimmer 106

Sanitärraum im Zimmer 03

Anmerkungen für den Gast: Es gibt einen kurzen Verbindungsflur zwischen den Schlafräumen und dem Sanitärraum. Dieser ist mindestens 142 Zentimeter breit.
Verbindungsflur zwischen den Schlafräumen und dem Sanitärraum. rechts: Tür zum Sanitärraum
Verbindungsflur zwischen den Schlafräumen und dem Sanitärraum. rechts: Tür zum Sanitärraum
Der Sanitärraum mit Waschbecken, Dusche und WC
Der Sanitärraum mit Waschbecken, Dusche und WC
WC mit Haltegriffen und Alarmschnur
WC mit Haltegriffen und Alarmschnur

Spielplatz

Anmerkungen für den Gast: Das Volleyball und -fußballfeld sind für Rollstuhlfahrer über Rasenwege zugänglich.
Klettergerüst
Klettergerüst
Rutsche
Rutsche
Volleyballfeld
Volleyballfeld
Fußballfeld
Fußballfeld

Technische Hilfsmittel

Es werden Hilfsmittel angeboten.
Andere angebotene Hilfsmittel: Gehhilfen, mobile Rampen und höhere Einzelbetten

Weg vom Parkplatz zum Hintereingang mit Rampe (EG)

Das Ziel des Weges ist nicht in Sichtweite, es gibt kein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem und die Wegezeichen sind nicht in ständig sichtbarem Abstand.
Anmerkungen für den Gast: Der selbe Weg führt zum Speiseraum und den Seminarräumen. Dieser Wegabschnitt ist nur 47 Meter lang.
2. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Hintereingang
2. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Hintereingang
1. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Hintereingang
1. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Hintereingang

Weg vom Parkplatz zum Spielplatz

Das Ziel des Weges ist nicht in Sichtweite, es gibt kein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem und die Wegezeichen sind nicht in ständig sichtbarem Abstand.
Anmerkungen für den Gast: Die Sitzgelegenheiten befinden sich jedoch ziemlich am Ende des Weges.
1. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Spielplatz
1. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Spielplatz
2. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Spielplatz
2. Wegabschnitt vom Parkplatz bis zum Spielplatz

Weg von der Treppe ab Parkplatz bis zum Haupteingang

Das Ziel des Weges ist nicht in Sichtweite, es gibt kein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem und die Wegezeichen sind nicht in ständig sichtbarem Abstand.
Anmerkungen für den Gast: Der Weg von der Treppe zum Haupteingang führt direkt über die Außenterrasse.
Wegabschnitt von der Treppe bis zur Außenterrasse
Wegabschnitt von der Treppe bis zur Außenterrasse
Weg zum Haupteingang über Außenterrasse
Weg zum Haupteingang über Außenterrasse

Weg vom Hintereingang zur Rezeption und Zimmer 107

Länge (Flur/Weg/Gang): 14 m
Weder ist das „Ziel“ des Weges in Sichtweite, noch ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden, noch sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
1. Wegabschnitt vom Hintereingang zur Rezeption
1. Wegabschnitt vom Hintereingang zur Rezeption
2. Wegabschnitt vom Hintereingang zur Rezeption
2. Wegabschnitt vom Hintereingang zur Rezeption

Weg von der Rezeption zur Treppe ins Obergeschoss

Länge (Flur/Weg/Gang): 10 m
Weder ist das „Ziel“ des Weges in Sichtweite, noch ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden, noch sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
1. Wegabschnitt von Rezeption zum Treppenaufgang ins Obergeschoss
1. Wegabschnitt von Rezeption zum Treppenaufgang ins Obergeschoss
2. Wegabschnitt von Rezeption zum Treppenaufgang ins Obergeschoss
2. Wegabschnitt von Rezeption zum Treppenaufgang ins Obergeschoss

Weg im Obergeschoss von der Treppe zum Aufenthaltsraum

Länge (Flur/Weg/Gang): 66 m
Weder ist das „Ziel“ des Weges in Sichtweite, noch ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden, noch sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
1. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
1. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
2. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
2. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
3. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
3. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
5. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
5. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
4. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum
4. Wegabschnitt von der vorderen Treppe bis zum Aufenthaltsraum

Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Speise- und Seminarraum

Länge (Flur/Weg/Gang): 22 m
Das Ziel ist in Sichtweite
Wegabschnitt zum Sepeiseraum
Wegabschnitt zum Sepeiseraum
Wegabschnitt vom Speiseraum bis zu den Seminarräumen
Wegabschnitt vom Speiseraum bis zu den Seminarräumen

Weg im Untergeschoss von der Treppe zu Speise- und Seminarraum

Länge (Flur/Weg/Gang): 15 m
Weder ist das „Ziel“ des Weges in Sichtweite, noch ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden, noch sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
Wegabschnitt zu den Seminarräumen
Wegabschnitt zu den Seminarräumen
Wegabschnitt vom Treppenhaus Richtung Seminarräume
Wegabschnitt vom Treppenhaus Richtung Seminarräume
Wegabschnitt von den Seminarräumen zum Speiseraum
Wegabschnitt von den Seminarräumen zum Speiseraum

Weg im Untergeschoss von Eingangstür zu Zimmer 03

Länge (Flur/Weg/Gang): 3 m
Das Ziel ist in Sichtweite
Weg vom Zugang im Erdgeschoss zur Zimmertür. Diese befindet sich vorn auf der linken Seite.
Weg vom Zugang im Erdgeschoss zur Zimmertür. Diese befindet sich vorn auf der linken Seite.

Beschilderung der Innenräume

Es sind Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.
Beschilderung der Zimmer
Beschilderung der Zimmer
Beschilderung von öffentlichen Räumen, wie zum Beispiel dem Aufenthaltsraum
Beschilderung von öffentlichen Räumen, wie zum Beispiel dem Aufenthaltsraum
Beschilderung an Treppenaufgängen
Beschilderung an Treppenaufgängen
Beschilderung mit Richtungsangaben zu öffentlichen Räumen
Beschilderung mit Richtungsangaben zu öffentlichen Räumen
Karte

Kontakt

Jugendherberge Kelbra
Forsthaus 90a
06537  Kelbra

034651 55890
034651 55891
kelbranoSpam@jugendherberge.dewww.kelbra.jugendherberge.de

Reisen für alle

zurück
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region