© Wittig

Krellsche Schmiede anno 1678

Auf einen Blick

  • Wernigerode

In der 335 Jahre alten Krellschen Schmiede – der ältesten Schmiede Deutschlands - wird immer noch nach alter Tradition gearbeitet.

Sie können hier tatsächlich einem Meister und seinen Gesellen bei der Arbeit zuschauen. Denn dieses technische Denkmal mit seiner originalen, durchaus museal anmutenden Ausstattung ist wirklich noch ein Handwerksbetrieb, der auch heute noch wirtschaftlich geführt wird.

Hauseigene Produkte wie z. B Feuerkörbe, Wetterhexen werden weltweit versandt. Einzelfertigung von Gittern und Toren sind genau so zu haben wie Eiserne Wagenreifen. Mit Männern vom Fach in diesem Ambiente zu schmieden, ist in Form eines Schmiedekurses ein ganz besonderes Erlebnis. Daher gibt es ein vielseitiges Kursangebot. Für Schulklassen bietet die Schmiede verschiedene pädagogische Programme an, die vor allem die naturwissenschaftlichen Fächer praktisch unterstützen.

Auf der Karte

Krellsche Schmiede anno 1678

Breite Straße 95

38855 Wernigerode


Telefon: 03943 557373

E-Mail:

Webseite: www.krellsche-schmiede.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.