© ZK-Medien

Panorama Museum

Auf einen Blick

  • Bad Frankenhausen

Auf dem Schlachtberg erhebt sich ein zylindrisches Bauwerk – das Panorama Museum.

Bad Frankenhausen 1525 – vor knapp 500 Jahren Schauplatz einer der letzten großen Schlachten des deutschen Bauernkrieges. Thomas Müntzer, der einstige Weggefährte des Wittenberger Reformators Martin Luther, rief zum Kampf gegen die gottlose Obrigkeit. Die Schlacht endete in einer blutigen Niederlage für Müntzer und seine Anhänger. Der Aufstand war gescheitert.

Heute erhebt sich auf dem Schlachtberg, dem Schicksalsort der Aufständischen, ein zylindrisches Bauwerk – das Panorama Museum. Im Inneren befindet sich eines der figurenreichsten Gemälde der neueren Kunstgeschichte.

In einem fast 12-jährigen Schaffensprozess entstand durch den Leipziger Maler Werner Tübke ein epochales Gemälde über den Umbruch vom Spätmittelalter zur Neuzeit. Thematisiert wird das Zeitalter von Reformation und Bauernkrieg in einem Historienbild von entschieden proreformistischem Gehalt, das ein ganzes Weltbild des Umbruchs als unendliche Wiederkehr des Gleichen zeigt.

Auf der Karte

Panorama Museum

Am Schlachtberg 9

06567 Bad Frankenhausen


Telefon: 034671 6190

E-Mail:

Webseite: www.panorama-museum.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.