© Städtisches Museum Halberstadt

Schraube-Museum. Wohnkultur um 1900

Auf einen Blick

Das Schraube-Museum präsentiert ein einzigartiges Zeugnis gutbürgerlicher Wohnkultur um 1900.

Stadtbekannt, engagiert und beliebt war sie, die letzte Vertreterin der alteingesessenen Halberstädter Fabrikanten- und Händlerfamilie Schraube, Margarete Schraube.

1903 geboren, besuchte sie in den 1920er-Jahren die Universität, reiste viel und war eine begeisterte Schwimmerin. Sie arbeitete als Lehrerin, blieb unverheiratet und kinderlos. Halberstadt verdankt ihr ein einzigartiges Zeugnis gutbürgerlicher Wohnkultur um 1900. Das Prunkstück, der gründerzeitliche Salon, steht dem etwa zeitgleich entstandenen fürstlichen Speisesaal im nahen Schloss Wernigerode kaum nach. Gute Stube, Schlafzimmer und Küche zeigen, wie früher gelebt wurde, und bieten bestes Anschauungsmaterial für den Schulunterricht.

Öffnungszeiten:
April-Oktober: Dienstag-Sonntag: 13-17 Uhr
November-März: Dienstag-Sonntag: 13-16 Uhr

Kinder im Museum
Aktionen: Kochen, wie zu Uromas Zeit in der museumspädagogischen Küche des
Museums

Erlebnisabende
„Wein und Genüsse bei Schräubchen“
„Anekdoten bei Glühwein“
nähere Informationen unter www.museum-halberstadt.de

Auf der Karte

Schraube-Museum

Voigtei 48

38820 Halberstadt


Telefon: 03941 621245

E-Mail:

Webseite: www.museum-halberstadt.de/de/schraube-museum.html

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.