© Quedlinburg Tourismus Marketing

Stiftskirche St. Servatius

Auf einen Blick

  • Quedlinburg

In der Stiftskirche St. Servatius befällt den Besucher ehrfurchtsvolles Staunen beim Anblick des mächtigen Kirchenraumes mit den herrlich gearbeiteten Kapitellen.

Zart sind dagegen die Kleinode der Goldschmiedekunst und Elfenbeinschnitzerei aus dem erlesenen Kirchenschatz. Die kostbaren Deckenfresken in der Hallenkrypta mit dem Königsgrab Heinrich I. und seiner Frau Mathilde, die typischen Rundbögen im Kirchenraum und das gedrungene, trutzige Äußere der Kirche bleiben den Schaulustigen in Erinnerung. Die Romanik war der erste einheitliche Baustil seit der Antike in Europa; die Bauten entstanden zu einer Zeit, als geistliche und weltliche Macht noch in einer Hand lagen und sich unterschiedlichste – spätantike, byzantinische, italienische - Einflüsse des damaligen Machtkreises in den Gesamtkunstwerken wiederspiegeln. Und eines der schönsten Beispiele dieser Epoche steht in Quedlinburg als Teil des UNESCO-Welterbes: St. Servatius auf dem Schlossberg.


Hier bekommen Sie einen Einblick in die Stiftskirche St. Servatius & Krypta in Quedlinburg: http://www.youtube.com/watch?v=j5U5VMIgJKw

Auf der Karte

Stiftskirche St. Servatius

Schlossberg

06484 Quedlinburg


Telefon: 03946 709900

Webseite: www.die-domschaetze.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.