Menü

Sachbearbeitung (w/m/d) "UNESCO-Anerkennung/Öffentlichkeitsarbeit" in der Biosphärenreservatsverwaltung Karstlandschaft Südharz

Biosphärenreservat Karstlandschaft SüdharzIn der Biosphärenreservatsverwaltung Karstlandschaft-Südharz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Sachbearbeitung (w/m/d) "UNESCO-Anerkennung/Öffentlichkeitsarbeit"

unbefristet zu besetzen. Wir bieten eine interessante, anspruchsvolle Tätigkeit mit einem großen Aufgabenspektrum in der Biosphärenreservatsverwaltung Karstlandschaft-Südharz. Der Dienstort befindet sich in Roßla.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • die konzeptionelle und fachliche Erarbeitung aller Dokumente zur Anerkennung durch die UNESCO und die Erarbeitung und Weiterentwicklung konzeptioneller und fachlicher Grundlagen für das Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz entsprechend dem Kriterienkatalog für die Biosphärenreservate der UNESCO in Deutschland/MAB-Programm und Rahmenkonzept
  • die Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation im Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz mit der Organisation, Durchführung und Koordination von öffentlichen Veranstaltungen, Gestaltung der Homepage des Biosphärenreservat Karstlandschaft-Südharz, Erstellung von Veröffentlichungen und Berichten etc. sowie Redaktion von regelmäßig erscheinenden ÖA-Materialien wie z. B. Karstkurier, Veranstaltungskalender, Jahresberichten etc.
  • Koordinierung der Zusammenarbeit mit anderen Bundesländern und Gremien, Aufbau und Entwicklung nationaler und internationaler Kontakte im Weltnetz der Biosphärenreservat, Zusammenarbeit mit dem deutschen MAB-Nationalkomitee

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom (FH)) der Fachrichtung Naturschutz/Landschaftspflege, Ökologie, Public Management, Journalismus/Kommunikation/Medien, Betriebswirtschaft
  • oder Abschluss eines natur- oder umweltbezogenen Studiums und durch Referenzen nachgewiesene langjährige Erfahrungen im Aufgabengebiet
  • Kenntnisse in den Bereichen Naturschutz, Biologische Vielfalt und Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachkenntnisse in der Rechtssystematik und -anwendung (EU-, Bundes- und Landesrecht der Bereiche: Umwelt-, Naturschutz-, Land- und Forstwirtschafts-, Zuwendungs-, Verwaltungs-, und Haushaltsrecht)
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der internationalen und nationalen Leitlinien, der Kriterien für Biosphärenreservate der UNESCO in Deutschland und des MAB-Programms
  • Englischkenntnisse mindestens gem. Sprachniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
  • Erfahrungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit
  • sichere IT-Kenntnisse (Standard-Büroarbeitsplatz- und Layoutsoftware)
  • Bereitschaft zu Tätigkeiten an Abenden, Wochenenden und Feiertagen
  • Führerschein Klasse B

Wir setzen außerdem voraus, dass Sie:

  • einer hohen Arbeitsbelastung gewachsen sind,
  • eigenständig arbeiten können und flexibel sind,
  • die Fähigkeit zur Moderation und Konfliktbewältigung,
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Entscheidungsbereitschaft sowie
  • eine hohe Medienkompetenz mitbringen.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe E 11 TV-L bewertet. Die Einstellung erfolgt dementsprechend bei Erfüllung der tariflichen, persönlichen und sonstigen Voraussetzungen nach der vorgenannten Entgeltgruppe.

Weitere Informationen erteilt Frau Rieke, Sachbearbeiterin im Referat "Personal", unter der Telefon-Nr. 0391 567-3405. Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Radespiel, Referatsleiterin 25 unter der Telefonnummer: 0391 567-3419.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 25.7.2019 über unser Online-Bewerbungssystem.

Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=522937
(Stellenangebots-ID 522937, Kennung SB BRKSH 2.4)

Dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie (MULE) liegt der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Wir arbeiten deshalb mit Interamt.de, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst.

Dort können Sie sich über den Button "Online bewerben" direkt auf unsere Stellenausschreibung bewerben.
Über den Komfort und die Vorteile einer Online-Bewerbung erhalten Sie genauere Informationen, wenn Sie den Button "Online bewerben" anklicken. Nähere Informationen zur Registrierung entnehmen Sie bitte dem dort eingestellten Hinweis-Text.

Füllen Sie dort den Bewerbungsbogen vollständig aus und laden folgende Anlagen als pdf-Dokument hoch:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnis und Urkunde über den Studienabschluss (einschließlich Fächer- und Noten-übersicht)
  • Arbeitszeugnisse und ggf. sonstige Zertifikate
  • Führerschein
  • ggf. Nachweis über eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung

Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Sollten ausnahmsweise Bewerbungen auf dem Postweg bei uns eingehen, werden diese nach Abschluss des Verfahrens aufgrund des Verwaltungsaufwands nicht zurückgeschickt.

Kosten, die aus Anlass der Bewerbung und Vorstellung im MULE entstehen, werden nicht erstattet.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Datenschutzhinweise für Bewerberinnen/ Bewerber gem. Art. 13 DSGVO zur
Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Das MULE möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet werden. Außerdem werden Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können.

1. Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter und Aufsichtsbehörde

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist das MULE. Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an den Datenschutzbeauftragten des MULE richten.
Die entsprechenden Kontaktdaten für das MULE sowie für den dortigen Datenschutzbeauftragten lauten:

Postanschrift: Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Leipziger Straße 58, 39112 Magdeburg
E-Mail: michael.strampenoSpam@mule.sachsen-anhalt.de

Zudem besteht für Sie ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg.

2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Bei der Online-Bewerbung und bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO elektronisch erfasst und gespeichert:

  • Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)
  • Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse)
  • Behinderung/Gleichstellung
  • Daten zur Ausbildung und Weiterbildung
  • Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • Angaben zu sonstigen Qualifikationen
  • Datum der Bewerbung

Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mitgesandten Unterlagen gespeichert. Informationen über eine Schwerbehinderung werden im Rahmen des Art. 9 Abs. 2 Buchst. b) DSGVO in Verbindung mit § 164 SGB IX erhoben und verarbeitet.

3. Empfänger/in

Ihre Daten werden ausschließlich vom MULE verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

4. Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden drei Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft oder Berichtigung zu verlangen über die zu Ihnen beim MULE gespeicherten Daten sowie Auskunft über deren Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese weitergegeben werden, und den Zweck der Speicherung. Zudem steht Ihnen das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.
Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region