Menü

Workshop: „Digital liebt Analog“ am 21.04.2020

oder wie Prospekte, Gästemappen & Co. mit digitalen Erlebnissen, Augmented Reality und 3D-Modellen angereichert werden können

Print ist tot. Lang lebe Digital. Oder haben wir uns schon zu Tode digitalisiert?!
Im Rausch der Digitalisierung übersehen wir leicht die Rückkehr des Analogen. Warum werden wieder mehr Bücher verkauft? Wieso haben Schallplatten und Musikkassetten eine treue Fangemeinde?
 
Der Erfolg liegt in der geschickten Verbindung von Haptik und Virtualität.
 
Wie kann der Tourismus diesen Trend nutzen? Wenn der Abgesang auf Flyer, Prospekte und Gästemappen aufhört, wie sieht die bessere Lösung aus? Dieser Ideenworkshop ist ein Streifzug durch den Blätterwald des Tourismus und ein Ausflug in das digitale Wunderland und liefert Tipps, welche Inhalte für welches Medium besser geeignet sind.
 
Ablauf des Tages:
 
1. Die Wall of Fame - alle 11 Seiten verliebt sich dein Gast.
 
Ein Streifzug durch den Blätterwald des Tourismus.
Mit Praxisbeispielen von Hotelprospekten, Destinations-Magazinen und Flyern aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz sammeln und diskutieren wir Benchmarks für smarte Magazine.
 
2. Wall of Shame -  alle 11 Seiten stirbt eine Reisentscheidung.
 
Die größten Fehler, wenn Prospekte verzweifelt digital werden wollen. Welche analogen und digitalen Pannen wir garantiert vermeiden.
 
3. Ein Ausflug ins digital-analoge Wunderland.
 
Unverbrauchte Ideen, wie strukturierte Daten, bewegte Bilder und irritierende Persönlichkeiten zum Lesen verführen.
Welche Inhalte gehören ins analoge Medium und welche werden digital genutzt? Vom Anschreiben über das Prospekt bis zu Momenten der Wahrheit vor Ort.
 
4. Virtureale Brücken bauen im Prospekt, der Gästemappe und Magazin
 
Wie kommt der Gast von analog zu digital und von digital zu analog?
Was ist sinnvoller und bezahlbar? QR-Codes, AR-Scans, NFC, Beacons oder einfach verlinken?
Die Wiederauferstehung des QR Codes
Der Durchbruch von Augmented Reality
Die haptische Eleganz von 3D-Modellen
Die persönliche Ansprache durch Snack-Videos
 
5. Die Bastelanleitung.
Der individualisierte Sparfuchs durch Print in demand und andere Geschäftsmodelle zum Vertrieb von analogen Prints.

Referent: Stefan Niemeyer

Stefan Niemeyer ist freier Trainer und Autor im Tourismus. Mit der praktischen Erfahrung aus 10 Jahren Hotellerie, 15 Jahren Tourismus-Agenturen und dem Studium der Kulturwissenschaften steht Stefan Niemeyer für digitale Gästeverblüffung, Neugiermarketing und E-Tourismus.

Als Agenturleiter und Senior Strategist begleitete er über 150 digitale Projekte für Destinationen, Hotels und Reiseveranstalter in Deutschland und Österreich.

Der gebürtige Schaumburger ist Lehrbeauftragter zum E-Tourismus an den Hochschulen Bremen und Berlin. Sein Schwerpunkt sind die Auswirkungen der Digitalisierung auf Gästeloyalität und Ritualen im Tourismus.

Informationen zum Workshop

Teilnehmer:

  • mindestens 12
  • maximal 25


Termin:

  • Dienstag, 21. April 2020 - 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr


Kosten:

  • pro Teilnehmer 159,00 € zzgl. 19% MwSt.
  • Sonderpreis für HTV-Mitglieder und Partner 129,00 € zzgl. 19% MwSt. 


Im Preis inbegriffen: Seminar inkl. Unterlagen, Getränke, Snacks und Kaffeepause

Veranstaltungsort:
Harzer Tourismusverband e.V.
Geschäftsstelle (Saal)
Marktstraße 45
38640 Goslar

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis zum 20. März 2020 über das Online-Anmeldeformular an.

Kontakt
Harzer Tourismusverband

Andreas Lehmberg
Marktstraße 45
38640 Goslar
Tel. 05321 340418
Fax 05321 340466
a.lehmbergnoSpam@harzinfo.de

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region