Menü

Bäcker Brauns Löwen-Kruste erhält „Typisch Harz“-Auszeichnung

Brotverkauf unterstützt Jugendförderpreis des Lions Club Goslar-Rammelsberg

Urkundenübergabe (c) HTV, L. Weber

Goslar/Bad Harzburg (htv). Dem Duft von frischgebackenem Brot kann sich kaum jemand entziehen, dennoch scheuen viele den Aufwand Brot selbst zu backen. Mit der Goslarer Löwen-Kruste von Bäcker Braun kann sich jeder das einzigartige Geruchs- und Geschmackserlebnis nach Hause holen. Die Zutaten für das Roggen-Dinkel-Malz-Brot stammen aus der Getreidemühle Erich Sack aus Langelsheim und werden nur vier Kilometer weiter in Bäcker Brauns Produktionsstätte in Astfeld verarbeitet. So ist das Aufbackbrot ein durch und durch regionales Produkt, das von nun an auch die Qualitätsmarke „Typisch Harz“ tragen darf.

Vor der Bäcker-Braun-Filiale am Goslarer Marktplatz überreichte Andreas Lehmberg, stellvertretender Geschäftsführer des Harzer Tourismusverbandes, heute die offizielle Urkunde: „Die Goslarer Löwenkruste von Bäcker Braun ist eine Bereicherung für das „Typisch Harz“-Produktportfolio. Als ausgezeichneter Kulinarischer Botschafter Niedersachsens 2018 wird es auch die Bekanntheit des Labels über die Region hinaus stärken.“

Jürgen Braun freut sich über die Auszeichnung und ist stolz auf seine Kreation. „Nach nur 20 Minuten im heimischen Ofen kann man sich auf ein lockeres Brot mit einem leicht lieblichen Geschmack sowie dunkler, saftiger Krume freuen und unterstützt mit dem Kauf zudem Jugendprojekte in der Region, “ erklärt der Inhaber von insgesamt sieben Filialen in Goslar.
Die Löwen-Kruste ist als Gemeinschaftsprojekt mit dem Lions Club Goslar-Rammelsberg entstanden. Ein Euro pro Brot fließt als Spende an den Förderpreis „FÖRDER-TURM – Wir fördern die Zukunft der Jugend“. Ziel des Förderpreises ist die Anerkennung und Würdigung des gesellschaftlichen Engagements der regionalen Jugend.

Aktuell zählt das Netzwerk der Regionalmarke 59 Produzenten, die insgesamt über 400 mit dem Prädikat „Typisch Harz“ ausgezeichnete Produkte herstellen. Nur Produkte, die mit einheimischen Rohstoffen in der Region produziert werden, erhalten das Label. Detailinformationen sind im Internet unter www.typisch-harz.de und in der „Typisch Harz“-Broschüre 2020 zusammengefasst. Die Broschüre kann beim Harzer Tourismusverband unter 05321 34040 angefordert werden.

Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Christin Wohlgemuth, Tel. 05321 3404-17, E-Mail: c.wohlgemuthnoSpam@harzinfo.de

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region