Menü

„Harzer Honig“ mit der „Typisch Harz“- Regionalmarke ausgezeichnet

HTV übergibt offizielle Urkunde an Imker Tilmann Dreysse aus Quedlinburg

Goslar/Quedlinburg (htv). Tilmann Dreysse aus Quedlinburg schwärmt für seine Bienen. Auf 22 Hektar baut er blühende Blumen für Saatgut und Honig, Grünfutter für regionale Pferdehalter und Beerenobst an. Dabei achtet er besonders auf Artenvielfalt, sät einheimische Wildblumen und lässt zwischen den Beerensträuchern Malve, Lupine und Kornblume wachsen. Von dieser Auswahl profitieren seine Honig-Produkte, die nun auch die Expertenkommission der Regionalmarke „Typisch Harz“ überzeugten.

Der Harzer Honig von Tilmann Dreysse gehört nun offiziell zur Produktfamilie des Harzer Qualitätslabels. Andreas Lehmberg, stellvertretender Geschäftsführer des Harzer Tourismusverbandes, überreichte heute die „Typisch Harz“-Urkunde an Tilmann Dreysse. „Unser Harzer Honig ist der Beweis dafür, dass sich Biodiversität auf dem Acker auszahlt. Die Bienen „fliegen“ auf diese Artenvielfalt, die auch unsere Frühlings- und Sommerblütenhonige ausmacht,“ freut sich der junge Imker im Beisein seiner Bienenvölker. „Neben der Erfüllung der Qualitätskriterien ist es genau diese Hingabe und Begeisterung der regionalen Produzenten, die die Marke und das Netzwerk „Typisch Harz“ ausmachen“, berichtet Andreas Lehmberg. Inzwischen zählen über 400 Produkte von 58 Produzenten aus dem ganzen Harzgebiet zum Portfolio.

Als Kind einer Künstlerfamilie lag der eigene Landwirtschaftsbetrieb für Tilmann Dreysse nicht gerade nahe. Sein Interesse weckte 2006 ein Auslandsaufenthalt in Australien und die dortige Arbeit auf einer Obstplantage bei brennender Sonne und 45° Grad. Doch erst 2009 fasste er sein Ziel konkret ins Auge, absolvierte eine Ausbildung und später ein Studium. Anschließend widmete er sich dem Ackerbaubetrieb mit Imkerei zunächst im Nebenerwerb und mit Unterstützung seines Jugendfreundes Ralph. 2019 wurde das Projekt „Harzer Honig“ erwachsen und stellte seinen ersten Mitarbeiter ein.
Liebhaber des süßen Naturprodukts können übrigens einen von Dreysses Bienenstöcken über das Projekt CrowdFarming® adoptieren. Wenn die Zeit reif ist, kommt dann die Ernte des eigenen Stocks direkt nach Hause.

Alle Informationen zum „Harzer Honig“ sowie zur Regionalmarke „Typisch Harz“ sind auch auf den Websites www.harzer-honig.de bzw. www.typisch-harz.de nachzulesen.

Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
Christin Wohlgemuth, Tel.: 05321 340417, c.wohlgemuth@harzinfo.de

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region