Burgen und Schlössertour

Auf einen Blick

  • Start: Wernigerode
  • Ziel: Wernigerode
  • leicht
  • 196,67 km
  • 4 Std. 30 Min.
  • 577 m
  • 91 m

Beste Jahreszeit

Die Geschichte zum Greifen nahe, PS-stark auf den Spuren der Romantik

Wegpunkte der Route

Wasserburg Zilly

Benediktiner-Kloster Huysburg

Jagdschloss

Dom und Domschatz

Schlossmuseum Quedlinburg

Schloss Ballenstedt

Burg Falkenstein

Barocke Schlossgärten Blankenburg

Großes Schloss Blankenburg

HKK Hotel Wernigerode

Das Tourendashboard

Wegbelege

  • Straße (26%)
  • Asphalt (46%)
  • Unbekannt (26%)
  • Schotter (2%)

Wetter

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Bei der Burgen- und Schlössertour bewegen wir uns vorrangig im nördlichen Teil des Landkreises Harz und fahren dann weiter über Quedlinburg, Ballenstedt und Blankenburg zurück. Auf der Rundfahrt sehen wir einige prachtvolle Schlösser und Burgen, aber auch Ruinen, welche die ehemalige Pracht nur erahnen lassen können.

Den Start dieser Tour bildet das Harzer Kultur- und Kongresshotel in Wernigerode. Das Hotel im Zentrum von Wernigerode bietet Motorradfahrern beste Voraussetzungen für einen schönen Urlaub. Unter anderem werden ein Parkhausstellplatz für das Motorrad und ein Trockenraum für die Bekleidung geboten. Ein echter Geheimtipp sind die, vom Chef persönlich, auf Nachfrage durchgeführten Ausfahrten, die je nach zeitlicher Verfügbarkeit geplant werden können. Wernigerode ist prädestiniert für den Start der Tour, da hier direkt eines der schönsten Schlösser dieser Rundfahrt liegt. Egal ob von unten oder vom Schlosshof aus, das Schloß Wernigerode® bietet immer ein gutes Fotomotiv. Das Schloss selbst ist entweder zu Fuß, mit der Wernigeröder Schloßbahn oder der Wernigeröder Bimmelbahn zu erreichen.
Zu Beginn unserer Tour fahren wir nach Norden über Reddeber und Heudeber nach Zilly, wo wir zur Wasserburg gelangen. Besonderer Blickfang ist der 30 Meter hohe Bergfried und der im Westflügel gut erhaltene Palast. Leider ist eine Besichtigung der Innenräume nicht möglich. Weiter geht es zu einer der ältesten und besterhaltenen Wasserburgen Deutschlands, dem Wasserschloss Westerburg in Dedeleben. Die Ursprünge lassen sich bis ins 8. Jahrhundert zurück datieren. Heute lädt das Wasserschloss seine Gäste zu einem erholsamen Urlaub im Schloss-Ambiente ein. Es gehört, wie viele andere Objekte der Strecke, zur Straße der Romanik.
Die nächste Burg auf unserer Route ist die Burg Schlanstedt im gleichnamigen Dorf. Zu ihr gehörtein 24 Meter hoher, begehbarer Bergfried. Führungen werden ebenfalls angeboten. Entlang unserer Strecke liegt das Benediktinerkloster Huysburg. Die dort lebenden Mönche freuen sich über Besichtigungen an jedem Tag bis zum Einbruch der Dunkelheit. Die nächste Station liegt in Halberstadt. Im Keller des Jagdschlosses Spiegelsberge befindet sich das älteste Riesenweinfass der Welt mit 144.000 Litern Fassungsvermögen. Schon bevor wir auf unserer Tour Quedlinburg erreichen, können wir aus weiter Ferne den Schlosskomplex sehen, der über die ganze Stadt ragt. Inder Stiftskirche kann der berühmte Stiftsschatz besichtigt werden. Weiter entlang der Route kann die Roseburg mit ihrem großzügigen und außergewöhnlichen Park besucht werden. Die Burg wurde erst im Jahr 1907 von dem berühmten Theaterarchitekten Bernhard Sehring erbaut.

Als nächstes Streckenziel folgt das Schloss Ballenstedt. Es beherbergt eine Galerie, mehrere Ausstellungen zur Geschichte, zum anhaltischen Wald und ein sehenswertes Filmmuseum. Über dem Selketal erhebt sich eine der eindrucksvollsten Burgen des Harzes. Die Burg Falkenstein thront seit fast 1000 Jahren über dem Tal und lädt bereits seit dem 19. Jahrhundert Besucher zu sich ein. Im Museum der Burg kann man viel Wissenswertes erfahren oder für hungrige Gäste kann auch ein Ritteressen im mittelalterlichen Stil stattfinden. Das Schloss Harzgerode als nächste Station kann mit dem Motorrad direkt angefahren werden. Mit seinem sanierten Westflügel, der schwarzen Küche, dem Rundturm und überdachten Wehrgang wird es für vielerlei Veranstaltungen und Ausstellungen genutzt.
Das letzte Ziel auf unserer Tour ist ein ganzer Schlosskomplex und besteht aus zwei getrennten Schlössern sowie einem 100 Hektar großen Gartenareal. Das sich oberhalb der Stadt befindliche »Große Schloss« und die Barockgärten in Blankenburg sind bereits aus großer Entfernung zu sehen. Im »Kleinen Schloss« befindet sich die Tourist-Information der Stadt Blankenburg. Eine weitere gute Möglichkeit der Nächtigung während des Urlaubs bietet das Hotel Harzresidenz in Friedrichsbrunn. Das idyllisch gelegene Hotel bietet seinen Gästen viele Rückzugsmöglichkeiten, um nach einem anstrengenden Motorradtag zu entspannen. Unter anderem gehören eine Sauna, eine Liegewiese und eine Gartenterrasse zum Leistungsangebot des kleinen Hotels.

Weitere Informationen

Herausgeber:
Landkreis Harz, Fachbereich Strategie und Steuerung / Tourismus
Friedrich-Ebert-Straße 42, 38820 Halberstadt
www.kreis-hz.de

Texte:
Hochschule Harz, BWL / Dienstleistungsmanagement Laura Goldbach, Max Kaiser, Laura Ruppenthal, Felix Schäfer,
John-Philipp Schneider, Max Weber

Redaktion:
Annekathrin Degen, Claudia Wahnfried

Karten:
Christiane Weidle, kartografische Dienstleistungen, SIGNA und Landkreis Harz

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.