Hohnewanderweg Variante - Wildnisspuren im Nationalpark Harz

Auf einen Blick

  • 9,43 km
  • 3 Std.
  • 882 m
  • 541 m

„Wildnis“ in Deutschland – gibt es denn so etwas überhaupt noch?
Der Harz ist wilder als Sie glauben. Im Nationalpark Harz entwickelt sich Wildnis von faszinierender Weite und Schönheit. Hier entsteht auf fast 250 km² eine für Mitteleuropa einzigartige Naturlandschaft. Der Nationalpark sichert diese wertvollen Flächen dauerhaft, damit sich dort die Natur frei entfalten kann und die biologische Vielfalt erhalten bleibt.
 
Zur Wildnis gehören auch wilde Tiere. "Die Anwesenheit eines einzigen Bären verändert den Geschmack einer ganzen Landschaft". Dieser Satz stammt von Aldo Leopold, einem Forstwissenschaftler und Mitbegründer der modernen Ökologie aus den USA. Der erste wilde Bär brauchte nach seiner Ausrottung 170 Jahre, um erstmals in den bayerischen Alpen wieder deutschen Boden zu betreten. Die Vorstellung, dass wilde Bären überhaupt zurückkehren würden, war bis vor wenigen Jahren kaum denkbar. Auch Wolf und Luchs kehren mittlerweile auf leisen Pfoten nach Deutschland zurück und verändern vielleicht auch bei Ihnen den Geschmack unserer heimischen Landschaft.
 
Nationalparke bieten Wildtieren großflächig ungestörte Rückzugsgebiete zum Überleben. Davon gibt es in Deutschland immer noch viel zu wenige. Kaum mehr als ein halbes Prozent der deutschen Landesfläche nehmen Wildnisgebiete heute ein. Zumeist sind es die Kernzonen der Nationalparke. Doch die Ausweisung neuer Schutzgebiete ist oft von erheblichen Widerständen begleitet. Andererseits fordert die Nationale Strategie der Bundesregierung zur Biologischen Vielfalt, auf 2 % der Fläche Deutschlands Wildnis zuzulassen; im Wald soll auf 5 % eine natürliche Waldentwicklung erfolgen. Zudem bringen über 50 Millionen Besucher unserer Nationalparke pro Jahr dort eine erhebliche Wertschöpfung. Grund genug, der wilden Natur in Deutschland wieder eine Chance zu geben.
 
Auf schmalen Wander- und Bergpfaden auf dem Hohnekamm im Nationalpark Harz können Sie die Schönheit und Faszination wilder Natur besonders gut erleben. Folgen Sie uns auf der Wanderung mitten hinein in eine Region, die heute auch wieder Luchse erkunden, in der sie Beute suchen und dem Menschen dabei stets vorsichtig aus dem Weg gehen.
Die Route führt durch „typische“ Luchslebensräume, vorbei an Felsen, Mooren und durch wilde Wälder. Los geht´s …

Wegpunkte der Route

Drei Annen Hohne

Dandelion-Explorer Path

Cultural heritage Harz Mountain Meadows

Beech trees gaining ground

The ancient art of glassmaking

Welcome to nature

Master Bruin - an old inhabitant of the Harz Mountains

Forest wilderness at its best

Hungry!

Since when do wool-sacks exist in Harz?

Harz National Park

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

Precious – the moors in the Harz Mountains

Bog spruce forest

Dead wood – a celebration of life

Circle of Life

Welcome back – the lynx

Water is life

Wormsgraben

Nature Adventure Centre HohneHof

Das Tourendashboard

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.