Lutherweg in Mansfeld Südharz

Auf einen Blick

  • Start: Weindorf Höhnstedt, Geschäft "Vino-Info"
  • Ziel: Rodishheim, Ferienhotel "Zur Wolfsmühle"
  • leicht
  • 81,06 km
  • 21 Std. 2 Min.
  • 568 m
  • 95 m
  • Streckentour

Beste Jahreszeit

Der Lutherweg erstreckt sich zwar in den fünf Bundesländern Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und verbindet dort die Wirkungsstätten des Reformators. Im Mansfelder Land hat Martin Luther jedoch seine Wurzeln. Der Lutherweg, gekennzeichnet mit dem grünen „L“, führt direkt durch Eisleben, wo Luther geboren und getauft wurde und auch gestorben ist.

Das Tourendashboard

Wegbelege

  • Unbekannt (89%)
  • Schotter (8%)
  • Asphalt (2%)
  • Straße (1%)

Wetter

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

„Ich bin ein Mansfeldisch Kind …“

Diese Worte Martin Luthers unterstreichen seine Verbundenheit mit dem Mansfelder Land. Der Lutherweg erstreckt sich zwar in den fünf Bundesländern Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und verbindet dort die Wirkungsstätten des Reformators. Im Mansfelder Land hat Martin Luther jedoch seine Wurzeln.

Der Lutherweg, gekennzeichnet mit dem grünen „L“, führt direkt durch Eisleben, wo Luther geboren und getauft wurde und auch gestorben ist. Die Luthergedenkstätten in Eisleben mit seinem Geburts- und seinem Sterbehaus gehören zum UNESCO-Welterbe. In Mansfeld verbrachte Luther einen Großteil seiner Kindheit und Jugend, was heute im Museum Luthers Elternhaus dokumentiert ist. Ausgrabungen der Abfallgrube des Hauses ergaben Einblicke in die Esskultur vor 500 Jahren. Nicht nur Feldhase und Fisch standen auf dem Speiseplan, sondern auch Singvögel wie Dorngrasmücke, Goldammer, Buchfink, Rotkehlchen oder Singdrossel.

Diese Arten kommen noch heute im Natur- und UNESCO-Geopark vor. In ihren Lebensräumen, dort, wo sich zudem schöne Ausblicke in die Landschaft bieten, hat der Regionalverband Harz drei Naturerlebnisstationen errichtet und Informationstafeln aufgestellt. Die Naturerlebnisstationen greifen Stilelemente der Renaissance auf. Dort und an sieben weiteren Punkten entlang des Lutherwegs durch die Landkreise Mansfeld-Südharz, Harz und Nordhausen können Sie die begehrten Stempel der Harzer Wandernadel sammeln. 2017 ist dafür ein Sonderheft der Harzer Wandernadel „Luther im Harz“ erschienen. Die insgesamt 10 Stempelstellen begleiten Sie entlang des Weges, angefangen auf der Weinstraße Mansfelder Seen finden Sie die erste Station an der „Kalten Stelle“ in Unterrißdorf. Dann geht die Jagd weiter auf Höhe Mansfeld mit einem sagenumwobenen Blick auf das Schloss Mansfeld und auch im Wippertal werden Sie an den verschiedenen Infotafeln und Rastplätzen fündig. Die letzte Etappe führt Sie dann durch die wunderschönen Buchenwälder im Südharz. Das Highlight dieser Etappe ist die Fachwerkstatt Stolberg. Ein toller Ausblick auf die Altstadt und das Schloss bietet sich von der Lutherbuche aus.

Tipp des Autors

Weinstraße Mansfelder Seen, UNESCO-Welterbe Luthergedenkstätten in Eisleben, Mansfeld-Lutherstadt mit Schloss und Museum Luthers Elternhaus, Wippertalsperre, Auerberg mit Josephskreuz, Schloss Stolberg

Parken

verschiedene Einstiegsmöglichkeiten, z. B. in Seeburg, Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Lutherstadt, Wippra oder Stolberg

Öffentliche Verkehrsmittel

per Bus und/oder Bahn: Seeburg, Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Lutherstadt, Wippra und Stolberg

Karten

Wandern und Pilgern auf dem Lutherweg in Sachsen-Anhalt, 1:50000
ISBN: 978-3-86973-039-4

Preis: 9,50 Euro

erhältlich im Buchhandel und in Tourist-Informationen entlang des Lutherweges

Weitere Informationen
Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.