Quedlinburg und zurück

Auf einen Blick

  • Start: Blankenburg (Harz) Schnappelberg 6
  • Ziel: Quedlinburg Brühlstraße
  • leicht
  • 17,86 km
  • 1 Std. 16 Min.
  • 235 m
  • 123 m
  • Streckentour

Beste Jahreszeit

Die Streckentour durch abwechslungsreiche Landschaften in die wunderschöne Fachwerkstadt Quedlinburg ist die perfekte Verbindung von Natur- und Kulturerlebnis. Asphaltierte, gut ausgebaute Wege wechseln sich mit naturbelassenen, teilweise sandigen Wegen durch die Felder und durch den Quedlinburger Stadtwald ab. Highlights auf dem Weg sind neben der wunderbaren Natur die Ausblicke auf die Welterbestadt von der Altenburgwarte aus und natürlich das Erlebnis Quedlinburg. Auf dem Rückweg entzückt der Blick zum „Hamburger Wappen“, die Felsformation der Teufelsmauer bei Timmenrode. Der aufmerksame Radfahrer entdeckt auch links und rechts des Weges Schönes und Interessantes, das vielleicht nicht ganz so spektakulär ist. Diese Tour gehört sicherlich zu einer der leichteren Radrouten im Harz. Dennoch sind einige kürzere Anstiege zu überwinden. Dank der kostenlosen BlankenBike-App sind Sie stets auf dem richtigen Weg. Viel Spaß! Hinweis: Der Rückweg kann auf der gleichen Route erfolgen

Das Tourendashboard

Wetter

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung (einfache Tour ab Blankenburg)

Die Tour beginnt an der Touristinformation am Schnappelberg. Die App führt Sie stadtauswärts über die Helsunger Straße und durch die schöne Obstbaumallee in Richtung Gasthaus Helsunger Krug. Doch zuvor überqueren Sie die alte, stillgelegte Bahnstrecke zwischen Blankenburg und Thale. Das kurze Stückchen Landstraße ist schnell überwunden und Sie können sich bequem in Richtung Westerhausen rollen lassen. Vorsicht ist bei der Überquerung der Landesstraße 240 geboten. Von weitem grüßen die Kamelfelsen bei Westerhausen. Die Fahrt entlang des nun folgenden, sandigen Feldweges bis zu den Pferdekoppeln am Ortseingang von Westerhausen erfordert Konzentration. Über die Alte Warnstedter Straße, den Hüneberg,  die Feldstraße und den Kuckucksberg ist Westerhausen schnell passiert. Eine Schautafel am Hüneberg erklärt Historisches; ein Schild, das den Weg  zum Harzer Weingut weist, lockt zum Hofladen mit all seinen leckeren Spezialitäten.  

Kurz nach der Ortslage Westerhausen wechselt die bisherige Feld- und Wiesenlandschaft sich mit dem Quedlinburger Stadtwald ab.  Tipp für einen kleinen Abstecher: Etwa 200 m nach dem Forsthaus Rennplatz führt ein schmaler Pfad auf der linken Seite durch die Kiefernbestände zu einer Obstplantage am Waldrand. Eine gemütliche Bank lädt zur Rast mit Ausblick auf den „Eselstall“ ein. Freunde der Harzer Buchreihe „Im Schatten der Hexen“ werden hier mit einem beliebten Stempel an einem der literarischen Schauplätze belohnt. Die App-basierende Radtour nach Quedlinburg führt auf dem breiten Weg durch den Wald in Richtung Osten weiter. Auf mehrere kurze Anstiege folgen Abfahrten entlang dichter Waldbestände und Lichtungen, die ein leicht schottriger, aber befestigter Untergrund gut zulässt. Hier im Quedlinburger Stadtwald finden Sie vielerorts Wanderbeschilderungen des örtlichen Harzklubzweigvereins. Radfahrern wird empfohlen, auf der vorgeschlagenen App-Route zu bleiben, da die ausgeschilderten Wanderwege teilweise sehr schmal und im Bereich „Altenburg“. recht steil vom Sandsteinhöhenzug hinunter nach Quedlinburg hinab führen. Doch zunächst gönnen Sie sich den Ausblick von Altenburgwarte, ein rund 11 m hoher Felsenturm. 44 Stufen führen über eine Wendeltreppe zur Aussichtsplattform. Wenn das Grün nicht zu üppig wuchert, hat man von hier aus einen herrlichen Blick auf den Schlossberg von Quedlinburg. Der Weg dorthin führt weiter durch die knorrige alte Baumallee und den etwas holprigen Betonplattenweg hinunter zur Straße. Ein straßenbegleitender Rad- und Fußweg kann hier genutzt werden. Verpassen Sie nicht den Abzweig am Mühlgraben der Bode in die Brühlchaussee, die Sie direkt zur Parkanlage Brühl bringt. Diese durchqueren Sie und sind am Ende der Brühstraße am Ende der Strecke. Nun kann Ihr Erlebnis „Quedlinburg entdecken“ beginnen. Am Kreisverkehr finden Sie hilfreiche Ausschilderungen für Fußgänger in Richtung historische Altstadt oder Schlossberg.

Sicherheitshinweise

z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.

Tipp des Autors

Wenn Sie nicht den auf dem gleichen Weg zurück fahren möchten, bietet sich der Rückweg auch über die "Östliche Rundtour" an, die ebenfalls durch Quedlinburg führt. Den Anschluss finden Sie ab Marktplatz Quedlinburg in Richtung Marschlinger Hof.

Parken

Parkplätze am Schnappelberg in Blankenburg (Harz)

Weitere Informationen

Nutzen Sie die kostenlose BlankenBike App. Diese unterstützt die Wegnavigation und zeigt gleichzeitig die CO2-Einsparung auf. Sie finden diese im Google Playstore Ihres Handys (Android-Gerät).

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.