Rund um den Clusberg

Auf einen Blick

  • Start: Verschiedene Startpunkte möglich. Startpunkt Nr. 1 in der Gandersheimer Innenstadt, Parkplatz Stiftsfreiheit
  • Ziel: Rundtour mit der Möglichkeit auch andere Ein- und Ausstiegspunkte zu nutzen.
  • mittel
  • 15,78 km
  • 1 Std. 13 Min.
  • 236 m
  • 108 m
  • Rundtour

Beste Jahreszeit

Die Tour bietet viele schöne Aussichtspunkte auf die Heberbörde und das Harzvorland. Die Wegstrecke verläuft fast ausschließlich auf Radwegen, asphaltierten Feld -und Waldwegen und auf Nebenstraßen.

Schon am Ausgangspunkt der Tour haben Sie die Gelegenheit Gandersheimer Geschichte zu erleben, z.B. bei einem Spaziergang durch die Altstadt, als Gast im Städtischen Museum oder bei einem Besuch der romanischen  Stiftskirche mit der Ausstellung „Schätze neu entdecken“. Auch einen Besuch im ehemaligen Kloster Brunshausen sollten Sie mit einplanen. Es lohnt sich, sich den Gründungsort des Stiftes Gandersheim anzusehen und die dortigen Ausstellungen des Portals zur Geschichte  und die vor Ort ansässige Gastronomie zu besuchen. Im Ortsteil Clus sollten Sie sich die romanische Klosterkirche mit gotischem Schnitzaltar aus dem Jahr 1487 ansehen und eventuell auch einen Abstecher auf den Waldlehrpfad machen.

Wegpunkte der Route

Klosterkirche Clus

St. Georgskirche

Stadtmuseum Bad Gandersheim

Portal zur Geschichte

Kopfbuche bei Gremsheim

Von den Anfängen der Macht - Bad Gandersheim

Fachwerkhaus "Bracken"

Das Tourendashboard

Wetter

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Von der Stadtmitte fahren wir in östlicher Richtung die Bismarckstraße hinauf, überqueren die Ampelkreuzung und biegen hinter dem Roswitha-Gymnasium links in den Skulpturenradweg nach Lamspringe ein. Wir überqueren hinter dem Gelände der Schott-Auer Werke eine Brücke und fahren links den Weg hinunter, dann rechts auf die Straße nach Clus. Wir folgen der Straße und fahren am heutigen Klostergut (dort befindet sich auch die Klosterkirche) vorbei und durchqueren den Ort. Nach dem Ortsschild befindet sich auf der linken Seite ein Parkplatz. Von diesem führt links ein Waldlehrpfad ab, den es sich einmal anzusehen lohnt. Weiter geht es in nördlicher Richtung nach Dankelsheim. Vor der Ortschaft geht es links bergauf zum Dankelsheimer Wald. Hier haben wir einen sehr schönen Blick über die Heberbörde. Es geht nun weiter in den Wald hinein in Richtung Heckenbeck (Steigung!). Dann haben wir  eine schöne Abfahrt nach Heckenbeck vor uns. Wir durchqueren den Ort und folgen der Straße in südlicher Richtung. Vorbei an Friedhof und Sportplatz geht es bergauf in Richtung Orxhausen. Nach ca. 200m auf der linken Seite das Naturdenkmal Zwillingsbuche. Wir fahren bis zur Bundesstraße 64, biegen dort links ab und fahren auf dem Radweg bis nach Orxhausen. Am Ortsende biegen wir nach links ab. Es geht nun ein Stück auf dem Radfernweg R1 zurück nach Bad Gandersheim.

Sicherheitshinweise

Im Routenverlauf sind mehrere mittlere Steigungen zu bewältigen.

Tipp des Autors

Für eine Einkehr bieten sich besonders die Café s in Brunshausen mit ihren selbstgebackenen Torten und Kuchen und Kaffee- und Teespezialitäten an – genießen Sie das besondere Ambiente in den Mauern des ehemaligen Klosters.

Nicht versäumen sollten sie die alljährlich im Sommer stattfindenden Gandersheimer Domfestspiele vor der besonderen Kulisse des Westportals der Stiftskirche

Anfahrt

Bad Gandersheim liegt im Harz an der A7 zwischen Hannover und Göttingen

Anfahrt mit dem Auto

Von Süden: A7 Richtung Hannover, Ausfahrt 68 Echte, Richtung B445 Bad Gandersheim/Kreiensen. Von Norden: A7 Richtung Kassel, Ausfahrt 67 Seesen/Harz, Richtung Seesen/Osterode/Bad Gandersheim.

Parken

Parkplätzte stehen im Zentrum der Stadt auf der Stiftsfreiheit und dem Domänenhof (kostenpflichtig) sowie in der Marienstraße (kostenlos) zur Verfügung. Die Rundtour kann auch in Brunshausen gestartet werden. Dort stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt mit dem Zug Von Hannover: Metronom bis nach Kreiensen. Umsteigen in die Regionalbahn nach Bad Harzburg. Von Göttingen: Metronom bis nach Kreiensen. Umsteigen in die Regionalbahn nach Bad Harzburg.

Weitere Informationen

Stadt Bad Gandersheim
Touristinformation
Stiftsfreiheit 12
37581 Bad Gandersheim
Telefon  05382/ 73-700
Fax        05382/73-770
tourist@bad-gandersheim.de
www.bad-gandersheim.de

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.