Wanderung zum Aussichtspunkt Schornsteinberg (HWN 89)

Auf einen Blick

  • Start: Rübeland: Parkplatz am Freibad "Bodeperle"
  • Ziel: Rübeland: Parkplatz am Freibad "Bodeperle"
  • mittel
  • 2,25 km
  • 41 Min.
  • 463 m
  • 379 m
  • Rundtour

Beste Jahreszeit

Eine sehr steile, aber aussichtsreiche Tour zur Stempelstelle 89 (Harzer Wandernadel) am Schornsteinberg direkt beim Höhlenort Rübeland. mit einem Besuch in der Baumannshöhle Rübeland.

Der kleine Rundwanderweg bietet Ihnen tolle Ausblicke auf den Höhlenor Rübeland und auf das Brockenmassiv. Sie bewandern einen kleinen steilen Trampelpfad zum Schonsteinberg. Hier genießen Sie die wundervolle Aussicht auf Rübeland. 

Direkt am Aussichtspunkt "Schornsteinberg befindet sich ein "Bienotel". Ein Aufsteller und ein lebensgroßer, geschnitzter Bergmann, der ein Bienenvolk im Inneren seines Bauches beherbergt, vermitteln viel Wissenswertes über die Bienen, deren Leben, Schutz und Lebensraum und der Stempelkasten der Harzer Wandernadel. 

Weiter geht es über eine offene Wiesenlandschaft in Richtung Baumannshöhle. Ab der Baumannshöhle treten Sie den Rückweg direkt durch den Ort an bis Sie Ihren Ausgangspunkt erreichen.

Wegpunkte der Route

Bushaltestelle Rübeland - Freibad

Parkplatz Freibad Bodeperle - Rübeland

Aussichtspunkt & Stempelstelle "Schornsteinberg" (Harzer Wandernadel)

Tropfsteinhöhlen Rübeland - Baumannshöhle

Öffentliches WC - Rübeland Baumannshöhle

Tropfsteinhöhlen Rübeland - Hermannshöhle

Das Tourendashboard

Wetter

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung startet am Parkplatz des Freibades "Bodeperle" im Höhlenort Rübeland, das wir rechterhand passieren, um den Parkplatz in Richtung Felsformation zu verlassen.

Ein kleiner, schmaler Pfad führt uns hinter einem Haus zum Schornsteinberg. Nach ca. 300 m erreichen wir über einen Anstieg auf ca. 80 Höhenmetern den Schornsteinberg, der uns mit einem fantastischen Blick auf Rübeland belohnt.

Am Schornsteinberg steht die Stempelstelle 89 der Harzer Wandernadel. Der Name des Berges rührt daher, dass sich hier früher der etwa 6 m hohe Schornstein der Verkohlungsanlage befand.

Weiter geht es auf dem Rundweg "Blauer See" in Richtung Baumannshöhle der Tropfsteinhöhlen Rübeland. Auf dem Weg zur Baumannshöhle trifft man auf den alten Ausgang der Höhle.  Auf dem Wanderweg vom Schornsteinberg Richtung Höhle hat man einen schönen Blick auf den Oberharz sowie auf die umliegende Wiesenlandschaft.

Zum Abschluss der Wanderung lädt nicht nur die "Baumannshöhle", sondern auch die "Hermannshöhle" zu Führungen ein.

Empfehlenswert ist es, die Tour auch in umgekehrter Richtung zu erwandern.

Sicherheitshinweise

Nicht für Kinderwagen o. ä. geeignet. Wir empfehlen die Wanderung mit einer Kraxe.

Der Aufstieg vom Freibad zum Schornsteinberg ist steil und nur ein "Trampelpfad". Halten Sie Ihre Kinder gut fest.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Regenausrüstung werden empfohlen. Vergessen Sie nicht Ihr Stempelheft der Harzer Wandernadel und den Fotoapparat.

Tipp des Autors

Auf dieser Rundtour haben Sie die Möglichkeit, einen der begehrten Stempel der Harzer Wandernadel zu sammeln.

Nr. 89 - Schornsteinberg

 Im Sommer lädt das Freibad Bodeperle zu einer Abkühlung ein. Darüber hinaus sind die Tropfsteinhöhlen Rübeland ein absolutes Muss für die Gäste Oben im Harz

Die Wanderroute kann auch in umgekehrter Richtung erwandert werden.

Anfahrt

 Mit dem PKW erreichen Sie Rübeland

- über die B27 aus Richtung Braunlage und Blankenburg

- die B244 / B27  aus Richtung Wernigerode.

- sowie über die B81 Abzweig L96 aus Richtung Hasselfelde.

Parken

Kostenpflichte Parkmöglichkeiten befinden sich u.a. am Parkplatz Freibad "Bodeperle".

Öffentliche Verkehrsmittel

Den Höhlenort Rübeland erreichen Sie mit dem Bus der Harzer Verkehrsbetriebe:

aus Richtung Wernigerode 

aus Richtung Blankenburg 

aus Richtung Hasselfelde 

aus Richtung Braunlage 

aus Richtung Benneckenstein 

Die INSA - Ihr Routenplaner des Nahverkehrs in Sachsen-Anhalt >>

TIPP : 

Mit dem Harzer UrlaubsTicket sind Sie kostenlos mobil im gesamten Harzkreis.

HATIX - die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Buslinien der Harzer Verkehrsbetriebe, der Q-Bus Nahverkehrsgesellschaft, der Halberstädter Verkehrs-GmbH, sowie der Verkehrsgesellschaft Südharz im Landkreis Harz.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.hatix.info

Literatur

Leider ist keine Literatur bekannt.

Karten

Wanderkarte - Stadt Oberharz am Brocken 1:25000 ; ISBN 978-3-86973-065-3

Weitere Informationen

Tourist-Information Elbingerode/Rübeland

Markt 3

38875 Stadt Oberharz am Brocken/OT Elbingerode

www.oberharzinfo.de

elbingerode@oberharzinfo.de

Te.: 039454/89487

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.