Menü

Sehenswürdigkeiten in Sangerhausen

Informationen zur Barrierefreiheit: Gäste mit Sehbehinderung

Parken

Zugehörige Modulbögen:
Parkplatz

Eingangsbereich

Shop / Infopoint mit Kassenbereich

Tagungsräume

Ausstellungsräume innen

Restaurant

Öffentliches WC

Parkplatz

Es ist ein Parkplatz vorhanden.
Es gibt 3 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.
Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind gekennzeichnet.
Stellplatzbreite: 400 cm.
Stellplatzlänge: 500 cm.
Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 60 m.
ausgeschilderter Parkplatz
ausgeschilderter Parkplatz
Parkflächen
Parkflächen

Eingangsbereich

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Der Eingangsbereich ist bei künstlicher Beleuchtung hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Der Eingangsbereich ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
Eingangstür
Eingang
Eingang
Eingangsbereich
Eingangsbereich
Eingangstür
Eingangstür

Kasse im Shop

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist hell ausgeleuchtet.
Die Gehbahn von der Eingangstür zum Schalter/Tresen/zur Kasse ist nicht mit visuell kontrastreichen Markierungen (z.B. Teppich) gekennzeichnet.
Die Gehbahn von der Eingangstür zum Schalter/Tresen/zur Kasse ist mit taktil kontrastreichen Markierungen (z.B. Bodenindikatoren) gekennzeichnet.
Das Kassendisplay/die Preisangabe an der Kasse ist gut erkennbar (z.B. groß oder schwenkbar).
Blick in den Shop mit Kasse
Blick in den Shop mit Kasse
Kassenbereich
Kassenbereich

Restaurant Bergmannsklause

Tür
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Speisekarte

Die Schrift der Speisekarte ist schnörkellos und kontrastreich gestaltet.
Es ist eine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
Es ist keine Speisekarte in Brailleschrift oder auf einer barrierefreien Internetseite verfügbar.
Restaurant
Restaurant
Restaurant
Restaurant
Tür zum Restaurant
Tür zum Restaurant

Großer Tagungsraum

Tür
Größe des Raumes - Breite: 8 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 13 m.
Der Raum ist beleuchtet.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.
Die Wand kann nicht als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Tagungsraum
Tagungsraum
Tür mit Rampe zum großen Tagungsraum
Tür mit Rampe zum großen Tagungsraum

Kleiner Tagungsraum

Tür
Größe des Raumes - Breite: 4 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 13 m.
Der Raum ist beleuchtet.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.
Die Wand kann nicht als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Tagungsraum
Tagungsraum
Tür mit Rampe zum kleinen Tagungsraum
Tür mit Rampe zum kleinen Tagungsraum

Shop / Infopoint mit Kasse

Größe des Raumes - Breite: 6 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 6 m.
Der Raum ist beleuchtet.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.
Die Wand kann nicht als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Shop
Shop
Shop
Shop

Ausstellungsraum "Der Berg"

Größe des Raumes - Breite: 6 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht taktil erfassbar.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Die Exponate kontrastieren nicht visuell mit der Umgebung.
Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.

Exponate
Exponate
Exponate
Exponate
Durchgang
Durchgang

Ausstellungsraum "Der Bergbau" (1)

Größe des Raumes - Breite: 6 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht taktil erfassbar.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Die Exponate kontrastieren nicht visuell mit der Umgebung.
Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.

Durchgang zum Raum
Durchgang zum Raum
Vitrinen
Vitrinen
Exponate
Exponate

Ausstellungsraum "Der Bergmann" (1)

Größe des Raumes - Breite: 6 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht taktil erfassbar.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Die Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung.
Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.

Durchgang
Durchgang
Exponate
Exponate

Ausstellungsraum "Der Bergmann" (2)

Größe des Raumes - Breite: 5 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht taktil erfassbar.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Die Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung.
Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.

Durchgang
Durchgang
Vitrine
Vitrine

Ausstellungsraum "Der Bergmann" (3)

Größe des Raumes - Breite: 5 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 5 m.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht taktil erfassbar.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Die Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung.
Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.

Durchgang
Durchgang
Vitrine
Vitrine
Ausstellungsraum
Ausstellungsraum

Ausstellungsraum "Der Bergbau" (2)

Größe des Raumes - Breite: 6 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht taktil erfassbar.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Die Exponate kontrastieren nicht visuell mit der Umgebung.
Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.

Durchgang im Raum
Durchgang im Raum
Zugang zum Raum
Zugang zum Raum

Vorraum mit Einleitung zum Bergbau / Zugang zur Ausstellung

Größe des Raumes - Breite: 5 m.
Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
Wesentliche "Gehbahnen" im Raum sind nicht taktil erfassbar.
Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

Die Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung.
Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.
Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Filme
Anmerkungen für den Gast: Die Ausstellungsräume gehen ineinander über und der Weg durch sie hindurch ist als Rundweg konzipiert
Zugang zum Vorraum
Zugang zum Vorraum
Vitrinen und Filmvorführungen im Vorraum
Vitrinen und Filmvorführungen im Vorraum
Ende des Rundwegs durch die Ausstellung
Ende des Rundwegs durch die Ausstellung

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

Tür zum WC
Tür zum WC
Waschbereich
Waschbereich
WC
WC
Spiegel
Spiegel
Tür zum WC vom Vorflur aus
Tür zum WC vom Vorflur aus
Beschilderung WC
Beschilderung WC

Aussenausstellung Bergbaugeräte

Die Station/das Objekt/Exponat kontrastiert visuell mit der Umgebung.
Die Waren/Exponate sind nicht gut ausgeleuchtet.

Die Informationen sind visuell kontrastreich gestaltet.
Die Informationen werden schriftlich vermittelt.

Anmerkungen für den Gast: Das Außengelände hat eine Fläche von 70m x 70m. Die Ausstellung umfasst technische Geräte und eine E-Lok aus dem Bergbau. Die Fläche ist mit Kies aufgeschüttet, zwar eben, aber nicht erschütterungsarm und schwer begeh- und befahrbar.
Weg zur Außenausstellung
Weg zur Außenausstellung
Ausstellung
Ausstellung
Exponate
Exponate
Exponate
Exponate

Technische Hilfsmittel

Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden.
Es gibt keine barrierefreie Homepage (nach BITV 2.0 oder WCAG 2.0).

Weg vom Parkplatz zu Eingang

Breite des Weges: 300 cm
Länge des Weges: 57 m
Gehwegbegrenzung taktil erfassbar.
Es gibt keine visuell kontrastreichen Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Es gibt keine taktil erfassbaren Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Blick vom Parkplatz zum Eingang
Blick vom Parkplatz zum Eingang
Eingangsbereich
Eingangsbereich

Weg vom Ausgang zur Außenausstellung im Innenhof

Breite des Weges: 200 cm
Länge des Weges: 50 m
Keine Gehwegbegrenzung vorhanden.
Es gibt keine visuell kontrastreichen Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Es gibt keine taktil erfassbaren Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).
Weg vom Ausgang zur Ausstellung
Weg vom Ausgang zur Ausstellung

Weg von Kasse zum Ausgang Außenausstellung

Länge (Flur/Weg/Gang): 14 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Die Gehbahn ist weder mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet, noch kann die Wand als Orientierungsleitlinie genutzt werden, noch können andere bauliche Elemente als Orientierung genutzt werden.
linke Tür: Ausgang
linke Tür: Ausgang

Weg von der Kasse zum großen und kleinen Tagungsraum

Länge (Flur/Weg/Gang): 25 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Anmerkungen für den Gast: Die Tagungsräume liegen unmittelbar nebeneinander.
Weg zu den Tagungsräumen
Weg zu den Tagungsräumen

Weg vom Eingang zum WC und Restaurant

Länge (Flur/Weg/Gang): 6 m
Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
Es sind keine Hindernisse vorhanden.
Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
Durchgang zum Vorflur WC und Restaurant
Durchgang zum Vorflur WC und Restaurant
Weg in den Vorflur
Weg in den Vorflur

Tür zur Außenausstellung

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente
Ausgang zum Innenhof
Ausgang zum Innenhof

Tür zum Vorflur Richtung WC und Restaurant

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente
Zugang zum Vorflur
Zugang zum Vorflur

Führungen

Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung angeboten.
Es werden Führungen für blinde Menschen angeboten.
Die Gästeführer sind so ausgebildet, dass Menschen mit Sehbehinderung an jeder Führung teilnehmen können.
Die Gästeführer sind so ausgebildet, dass blinde Menschen an jeder Führung teilnehmen können.
Es ist eine Voranmeldung für die Führung notwendig.

Eingangstür

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente

Tür zum großen Tagungsraum

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente

Tür

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente

Tür zum WC

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente

Tür zum Restaurant

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
Bedienelemente

Technische Hilfsmittel

Zugehörige Modulbögen:
Technische Hilfsmittel

Führungen

Zugehörige Modulbögen:
Technische Hilfsmittel
Führungen

Außenausstellung

Karte

Kontakt

ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode
06526  Sangerhausen OT Wettelrode

03464 587816
infonoSpam@sangerhausen-tourist.dewww.roehrig-schacht.de

zurück
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region