In 25 Tagen

Lichtbildervortrag "Meine außergewöhnliche Lebensgeschichte als Tochter einer russischen Zwangsarbeiterin"

Auf einen Blick

Ein Lichtbildervortrag mit: Dagmar Nabert alias Alla Steblewa
Meine außergewöhnliche Lebensgeschichte als Tochter einer russischen Zwangsarbeiterin
 
Im Mittelpunkt diese Lichtbildervortrags steht das Wiederfinden der leiblichen russischen Mutter nach 55 Jahren.
Es ist das bewegende Schicksal einer Frau, das die Zuhörer von der Nazizeit, der Sowjetischen Besatzungszone, der DDR, über Westdeutschland bis in das heutige Russland führt.
Bis zum 12. Lebensjahr verlief ihr Leben wunderbar. Danach kamen acht Jahre die in die tiefsten Tiefen führten. Kleine Lichtblicke erhellten langsam dieses Leben. Die Sehnsucht etwas über ihre wahre Herkunft zu erfahren, war aber immer da.
 
Aber erst die Wende 1990 machte es möglich, persönliche Unterlagen einzusehen. Am Geburtsort Burg begann die Suche, blieb dort aber erfolglos. Die ersten wichtigen Daten erhielt sie durch den Internationalen Suchdienst in Bad Arolsen. So erfuhr sie endlich auch den Namen ihrer Mutter: „Klawa Steblawa“, eine russische Zwangsarbeiterin.
 
Dieser völlig unerwartete Erfolg half ihr weiter und nach vielen weiteren Bemühungen konnte sie endlich 1999 ihrer leiblichen Mutter nach 55 Jahren in deren Heimatort gegenüberstehen.
Ihre große Dankbarkeit hierfür, die erst durch die Perestroika möglich wurde, konnte sie dann endlich bei einem Zusammentreffen mit Michael Gorbatschow persönlich zum Ausdruck bringen.

In Teilbereichen des Schlosses z. B. auch im Eingangsbereich besteht Maskenpflicht

Nachzulesen auch in dem Buch von Sabine Adler : „Russenkind - der lange Schatten der Vergangenheit -“. Die Veranstaltung findet im Grauen Saal des Schlosses statt.
 
Der Eintritt ist frei - Spenden werden erwünscht


Termine im Überblick

August 2020

Auf der Karte

Großes Schloss Blankenburg

Großes Schloss 1

38889 Blankenburg


Webseite: www.rettung-schloss-blankenburg.de/veranstaltungen

Weitere Informationen

Veranstalter

Großes Schloss Blankenburg

Großes Schloss 1

38889 Blankenburg


Webseite: www.rettung-schloss-blankenburg.de

Allgemeine Informationen
  • Eintritt frei
Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen
  • Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht
Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.