In 61 Tagen

MDR KLASSIK - Spätsommer mit Beethoven und Mozart

Auf einen Blick

MDR KLASSIK zu Gast in Wernigerode  MDR-Sinfonieorchester, Albrecht Mayer Oboe und Dirigent


Im Goethe-Jahr (zum 275 Geburtstag) werfen wir einen Blick auf den Einfluss des Dichters auf die Komponisten seiner Zeit und treffen auf zwei stürmende und drängende Charaktere: Beethoven, der in dem freiheitsliebenden Egmont einen Gleichgesinnten fand und die Musik zum Drama Goethes komponierte. Die Ouvertüre fasst das Geschehen zusammen und endet mit der fulminanten „Sinfonia“, die den Sieg über die Unterdrücker verkündet.
 
Eine Erstaufführung von Mozart? Tatsächlich, denn aus einem Fragment haben die Oboisten Gotthard Odermatt und Albrecht Mayer ein Konzert rekonstruiert, das erstmals in Gänze aufgeführt werden soll. Und noch einmal Beethoven: Die „Eroica“ betrachtete der Komponist selbst als seine „größte“ Sinfonie. Seine Widmung an den revolutionären Napoleon Bonaparte zog er zurück, als dieser sich selbst zum Kaiser krönte – aber der heroische Gestus des Werkes zeugt nach wie vor von Beethoven Enthusiasmus…

Diese Werke erklingen nun, präsentiert vom MDR-Sinfonieorchester unter der Leitung von Albrecht Mayer, am Samstag, 14. September 2024 um 19:30 Uhr im Konzerthaus Liebfrauen Wernigerode.
Die Tickets gibt es in der Tourist-Information Wernigerode, unter konzerthaus-wernigerode.de und bei Reservix.
 
SPÄTSOMMER MIT BEETHOVEN UND MOZART
MDR-Sinfonieorchester
Albrecht Mayer Oboe und Dirigent
 
LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)
Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel »Egmont« op. 84
 
WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756 –1791)
Konzert für Oboe und Orchester F-Dur KV 293,
Fragment des 1. Satzes vervollständigt und ergänzt durch zwei weitere Sätze (Uraufführung) von Gotthard Odermatt
 
LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“
MDR-Sinfonieorchester
Albrecht Mayer Oboe und Dirigent

Termine im Überblick

Auf der Karte

Weitere Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.