© HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle

Heute

Schauhöhlenwoche des HöhlenErlebnisZentrums

Auf einen Blick

  • Bad Grund (Harz)
  • Ausstellung/Kunst,…

Internationales Jahr für Höhlen und Karst 2021
Schauhöhlenwoche des HöhlenErlebnisZentrums
14. bis 19. September 2021

Das HEZ beteiligt sich als Mitglied des Verbands der deutschen Höhlen- und Karstforscher e. V. (VdHK) mit einem breiten Veranstaltungsangebot am Internationalen Jahr für Höhlen und Karst 2021. Mit Exkursionen, Fachvorträgen und Interaktion wird die Bedeutung von Höhlen und Karst für eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Wasser, Landwirtschaft, Geo- und Ökotourismus sowie Kultur- und Naturerbe und damit für das tägliche Leben der Menschen aufgezeigt.

Während der gesamten Woche informieren zu den Öffnungszeiten des HEZ Infostände über regionale Höhlenforschung und Fledermäuse in der Südharzer Karstlandschaft und über den Karstwanderweg, der direkt an der Tropfsteinhöhle vorbeiführt. Außerdem stellen sich Höhlenforscher der AG Karstkunde Harz mit ihrer spannenden Aufgabe und besonderen Ausrüstung und Abseiltechnik vor. Des Weiteren geht es auf Exkursion zum Thema historischer Eisenerzbergbau am Iberg und auf eine Wanderung zur Lichtensteinhöhle bei Förste, deren archäologischen Funde im HöhlenErlebnisZentrum museal präsentiert werden.

Am Tag des Geotops führt eine geologische Tour durch die Höhle und über den Iberg hin zum Winterberg. Familien mit Kindern ab 8 Jahren werden am Freitag- und Sonntagnachmittag besonders angesprochen. Dabei gehen sie auf steinkundliche Entdeckungsreisen durch die Iberger Tropfsteinhöhle. Und am Samstagabend dreht sich bei der BAT-Night alles um die vielgeliebten Nachtschwärmer, die Fledermäuse, die auch im Harz und am Iberg zu Hause sind – mit etwas Glück live zu erleben!

Das Internationale Jahr für Höhlen und Karst („International Year of Caves and Karst“, IYCK) ist eine Initiative der Internationalen Vereinigung für Höhlenforschung (UIS), einer gemeinnützigen Organisation aus 54 Ländern, die sich der Erforschung, dem Studium und dem Management von Höhlen durch internationale Zusammenarbeit widmet. „Erforschen, verstehen und bewahren“ ist das Hauptanliegen. Jeder Schauhöhle in Deutschland wurde vom VdHK eine Woche der Präsentation zugeteilt.

Wichtig: Für alle Veranstaltungen besteht eine Reservierungspflicht! Diese sowie alle weiteren Informationen wie Preise, Treffpunkte, zu beachtende Corona-Hinweise usw. sind in den einzelnen Veranstaltungsinfos zu finden unter: https://www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de/hoehlenerlebniszentrum/veranstaltungen/.


Programmübersicht

Täglich 14. bis 19. September 2021, 10:00 - 17:30 Uhr
Infostände im Foyer – Die Fledermaus AG des NABU Osterode und die Regionalbetreuer Fledermausschutz für die Landkreise Göttingen, Goslar, Northeim, der Förderverein Deutsches Gipsmuseum und Karstwanderweg e. V. sowie Harzer Höhlenforscher der AG Karstkunde Harz stellen sich vor – nur mit gültiger Eintrittskarte

Di. 14. September 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
Aktivitäten der Harzer Höhlenforschung, u. a. Vorstellung der Höhlenforscher-Ausrüstung und live vorgeführte Einseiltechnik im Foyer des HEZ  (J. Strahlendorf, Arbeitsgemeinschaft für Karstkunde Harz e. V., Goslar) – nur mit gültiger Eintrittskarte

Fr. 17. September 2021, 14:00 - 15:30 Uhr
Alles steinalt – Führung durch den Iberg für Familien mit Kids ab 8 Jahren – Führung an 10 Stationen durch die Höhle, abschließend Gesteinsmemory; festes Schuhwerk, angemessene Kleidung
Anmeldung erforderlich bis 16.9. um 17 Uhr, max. 2 Erwachsene pro Kind

Fr. 17. September 2021, 17:00 - 19:30 Uhr
Altbergbau am Iberg – kurzer Fachvortrag und Exkursion unter und über Tage mit Prof. Dr. Wilfried Ließmann, TU Clausthal – ca. 3 km mit Steigungen auf den Spuren des historischen Eisenerz-Bergbaus am Iberg; festes Schuhwerk, angemessene Kleidung
Anmeldung erforderlich bis 14.9. um 17 Uhr

Sa. 18. September 2021, 10:00 - ca. 15:00 Uhr
Lokaltermin Lichtensteinhöhle – Geführte Wanderung zum Thema Gipskarst mit Treffpunkt am Parkplatz der Firma CASEA an der B 241 bei Osterode zur Burgruine Lichtenstein, weiter zur Lichtensteinhöhle und zurück zum Parkplatz, von dort mit dem Auto zum HEZ, Kurzführung zu den Toten der Lichtensteinhöhle, anschließend Cafeteria. 5 km mit Steigungen, festes Schuhwerk, ggf. Wegzehrung  
Anmeldung erforderlich bis 14.9. um 17 Uhr, Mindestteilnehmerzahl 6 Personen

Sa. 18. September 2021, 18:00 - ca. 20:30 Uhr
Bat-Night – Kurzvortrag, zeitgleich Bastelaktion und Fledermausexkursion mit dem Fledermausdetektor durch die Tropfsteinhöhle und durch den Wald zurück zum Museumsparkplatz (mit Annika Schröder, Tierökologin; festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung
Anmeldung erforderlich bis spätestens am Tag der Veranstaltung 11 Uhr


So. 19. September 2021, 11:00 - 14:00 Uhr
Der Iberg: Steinalt – bewegt – herausragend – Geführte Geo-Tour im und auf dem Iberg bis zur Aussichtsplattform Winterberg und zurück zum HEZ, mit zahlreichen Stationen zu Geologie und Erdgeschichte, Karst, Fossilien und Tropfsteinen, Altbergbau und heutiger Übertageabbau: besonders geologisch interessierte Teilnehmer*innen, ca. 3 km mit Steigung; festes Schuhwerk, angemessene Kleidung, ggf. Wegzehrung; bei Regen Schlechtwettervariante
Anmeldung erforderlich bis 18.9. um 12 Uhr

So. 19. September 2021, 14:00 - 17:00 Uhr
Alles steinalt – Führung durch den Iberg für Familien mit Kids ab 8 Jahren – Führung an 10 Stationen durch die Höhle, abschließend Gesteinsmemory und Mineralientisch und Fotoaktion, gern Handykamera mitbringen; festes Schuhwerk, angemessene Kleidung, bei Regen Schlechtwettervariante
Anmeldung erforderlich bis 18.9. um 12 Uhr, max. 2 Erwachsene pro Kind

Termine im Überblick

Auf der Karte

HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle

An der Tropfsteinhöhle 1 (B 242)

37539 Bad Grund (Harz)


Telefon: 05327 829391

E-Mail:

Weitere Informationen

Veranstalter

HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle

An der Tropfsteinhöhle 1 (B 242)

37539 Bad Grund (Harz)


Telefon: 05327 829391

E-Mail:

Webseite: www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.