Menü

Kloster Brunshausen

Gandersheims Keimzelle

  • Kloster Brunshausen - Außenansicht - Foto: Portal zur Geschichte
  • Kloster Brunshausen - Außenansicht
  • Kloster Brunshausen - Portal zur Geschichte
  • Kloster Brunshausen - Ausstellung Portal zur Geschichte

Viele Jahre sind vergangen seitdem 852 der sächsische Graf Liudolf, Stammvater der Ottonen, auf seinem Herrensitz in Brunshausen das Gandersheimer Frauenstift gründete. Aber schon 881 war die Zeit der Kanonissen in Brunshausen zu Ende. Mit der Fertigstellung der Stiftskirche verschob sich der Lebensmittelpunkt der geistlichen Gemeinschaft nach Gandersheim.  

Brunshausen wurde erst im 12. Jahrhundert Benediktiner- und im 13. Jahrhundert Benediktinerinnenkloster. Im Barockzeitalter nahm sich die Fürstäbtissin Elisabeth Ernestine Antonie der Klosteranlage an und baute eine Sommerresidenz an, in der sie ihre Kunst- und Naturaliensammlung unterbrachte.

In den Ausstellungen des Portals zur Geschichte können Sie in der Stiftskirche „Schätze neu entdecken“. Im Kloster und Sommerschloss Brunshausen erwarten Sie „Starke Frauen – Feine Stiche“ und „Barocke Sammelleidenschaft“. Begeben Sie sich auf eine Reise durch die Zeit und erleben Sie die facettenreiche Geschichte von Stift und Kloster!

Heute ist Brunshausen ein idyllischer Ausflugsort mit lebendiger Geschichte, Cafés, Ausstellungen und Veranstaltungen.
 

 Portal zur Geschichte

Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region