© Schatzkammer Thüringen, Markus Glahn

Schlossmuseum Sondershausen

Auf einen Blick

Schloss Sondershausen war über viele Jahrhunderte die Residenz der Schwarzburger Grafen, Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen.

Schloss Sondershausen war über viele Jahrhunderte die Residenz der Schwarzburger Grafen und Fürsten, der Landesherren des kleinen Thüringer Staates.
Im Schlossmuseum sind neben historischen Raumfassungen (z. B. Liebhabertheater, Schlosskapelle, Gewölbe am Wendelstein) die Schwarzburger Ahnengalerie, verschiedene Abteilungen zur Landes- und Stadtgeschichte sowie Teile der Schwarzenburger Kunstsammlungen zu sehen. Eine Rarität ist die Goldene Kutsche, eine Staatskarosse des frühen 18. Jahrhunderts. Die lange Musiktradition Sondershausens ist ebenfalls in einer Ausstellung thematisiert, in der u.a. bedeutende Musikinstrumente präsentiert werden. In der »Galerie im Schloss« finden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst statt.

Der besondere Tipp: Die Goldene Kutsche ist eine Prunkkarosse aus dem frühen 18. Jh. und gehötr zum französischen Wagentyp einer "grand carosse". Sie ist das älteste Modell diesen Typs auf deutschem Boden. Vergleichsobjekte gibt es nur noch in den großen europäischen Wagensammlungen in Lissabon, Stockholm, London und St. Petersburg.

Auf der Karte

Schlossmuseum Sondershausen

Schloss 1

99706 Sondershausen


Telefon: 03632 622420

E-Mail:

Webseite: www.sondershausen.de

Weitere Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.