© AdobeStock mirkomedia

Nachhaltiger Harz

... kein Hexenwerk

Hintergrund

Nachhaltiger Harz...kein Hexenwerk

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt seit Jahren an Bedeutung und ist auch im Tourismus mittlerweile unumgänglich.

Ein weitverbreitetes Verständnis eines ganzheitlichen Ansatzes bezieht sich dabei auf die Einbindung der drei Dimensionen soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit, um zukunftsorientiert zu handeln und langfristig einen gesunden Mehrwert des Tourismus für Natur und Einheimische einer Region zu schaffen.

Angesichts des Klimawandels, der hier im Harz insbesondere im Wald seine deutlichen Spuren hinterlässt, der zunehmenden Vermüllung des Planeten, die auch vor unserer schönen Natur keinen Halt macht, oder Umweltkatastrophen wie Waldbrände und Hochwasser, möchten wir uns als Region der Verantwortung stellen und unseren Beitrag dazu leisten, diesen Phänomenen der Moderne nach unseren Möglichkeiten entschlossen entgegenzuwirken.

Unter dem Motto "Nachhaltiger Harz... kein Hexenwerk" möchten wir daran arbeiten, das nachhaltige Angebot in unserer Region zu erweitern und so Schritt für Schritt den Weg hin zu mehr Nachhaltigkeit gehen. Mit dem eigens für den Harz und seine Tourismusakteure konzipierten Nachhaltigkeitskonzept ist der Grundstein gelegt worden.

 

© AdobeStock_Right 3

Einladung zur Seminarreihe

Nachhaltiger Harz...kein Hexenwerk!

  • 9. Dezember 2021 – 10.00 - 13.00 Uhr
    Die ökonomische Dimension eines nachhaltigen Tourismus im Harz – Wie können wir dazu beitragen und davon profitieren?
     
  • 10. Dezember 2021 – 10.00 - 13.00 Uhr
    Die soziale und kulturelle Dimension eines nachhaltigen Tourismus im Harz – Wie können wir dazu beitragen und davon profitieren?

Wir machen uns auf den Weg!

... kommen Sie mit!

Unterstützen Sie die bereits bestehenden Möglichkeiten, um den Harz mit gutem Gefühl erleben zu können oder machen Sie sich selbst auf den Weg zu einem nachhaltigeren Betrieb mit unseren To Do Listen.

Werden Sie Teil des nachhaltigen Harzes.
... es ist kein Hexenwerk - versprochen.

 

  • Mit gutem Beispiel voran! Bereits über 70 Harzer Betriebe sind bereits mit einem Nachhaltigkeistsiegel zertifiziert.

  • Ob groß oder klein - jeder kann etwas dazu beitragen.

  • Praxisnah mit Beispielen und Ansprechpartnern.

  • Jetzt besser werden!

Konzept nachhaltiger Harz

Nachhaltigkeit ist kein Zustand, den man erreichen kann. Viel mehr geht es um die eigene Einstellung und die Offenheit zur permanenten Weiterentwicklung.

Aus diesem Grund wollen wir uns nicht auf dem Ist-Zustand ausruhen und den bereits existierenden Grundstein für den nachhaltigen Tourismus im Harz ausbauen. Die Grundlage dafür wurde mit dem auf den Harz zugeschnittenen Nachhaltigkeitskonzept geschaffen, das uns und unseren Partnern als praxisnaher Leitfaden Möglichkeiten zur Steigerung der erlebbaren Nachhaltigkeit vor Ort aufzeigen soll. So wird das oftmals abstrakte Thema Nachhaltigkeit greifbar.

Also: Nachhaltiger Harz... kein Hexenwerk!

To Do Listen

Unsere To Do Listen richten sich speziell an Betriebe, die im Harz Tourismus agieren. Sie dienen dazu, den eigenen Status Quo zu ermitteln und halten eine Menge kleiner und großer Anregungen für Sie bereit.

Im Tourismus tummeln sich ganz unterschiedliche Akteure. Damit trotzdem jeder hier fündig werden kann, beziehen sich die To Do Listen auf einzelne Kernbestandteile touristischer Unternehmen, die Sie sich in einer Art Baukastensystem nach Ihrem eigenen Bedarf zusammenstellen können.

Handreichungen mit Kontakten

Der Wille ist da aber der Anfang ist schwer? Hier finden Sie Beispiele und direkte Kontakte, die die oben stehenden To Do Listen praxisnah vervollständigen.

#NimmsWiederMit

Im Wald zurückgelassener Müll ist nicht nur unschön anzusehen, er hat auch Folgen für Natur, Tier und Mensch im Harz.

Verpackungsmaterialien und Plastikmüll verbleiben Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte auf dem Waldboden. Papiertaschentücher brauchen bis zu fünf Jahre, bis sie zersetzt sind. Selbst organische Abfälle wie Obstschalen verrotten erst nach mehreren Monaten vollständig.

Um nichts anderes als Fußspuren im Wald zu hinterlassen, empfiehlt es sich, auf Wandertouren stets eine Mülltüte dabei zu haben, darin alle anfallenden Abfälle zu sammeln und diese anschließend zu Hause zu entsorgen.

Mehr solche Tipps und Informationen zum Thema Müll im Harzer Wald findest du hier.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.