In 184 Tagen

Führung durch die Dauerausstellung "Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden - Die Kinder des 20. Juli 1944""

Auf einen Blick

Führung durch die Ausstellung „Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden – die nach dem 20. Juli 1944 nach Bad Sachsa verschleppten Kinder“


Führung durch die Ausstellung „Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden – die nach dem 20. Juli 1944 nach Bad Sachsa verschleppten Kinder“
Am Gründonnerstag, den 28. März findet um 15.00 Uhr eine Führung durch die Dauerausstellung „Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden – die nach dem 20. Juli 1944 nach Bad Sachsa verschleppten Kinder“ statt. Die Ausstellung der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Zusammenarbeit mit der Stiftung 20. Juli 1944 und der Stadt Bad Sachsa entstand im Jahr 2016. Im Anschluss an die Führung ist ein Austausch mit Gästeführer Herr Boehm möglich.
Der Treffpunkt zur Führung ist in der Tourist-Information Bad Sachsa. Die Führung ist kostenfrei. Weitere Informationen bekommen Sie in der Tourist-Information oder unter Tel. 05523 – 474990.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Dauerausstellung "Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden - Die Kinder des 20. Juli 1944"

Am Kurpark 6

37441 Bad Sachsa


Telefon: 05523 474990

E-Mail:

Weitere Informationen

Veranstalter

Dauerausstellung "Unsere wahre Identität sollte vernichtet werden - Die Kinder des 20. Juli 1944"

Am Kurpark 6

37441 Bad Sachsa


Telefon: 05523 474990

E-Mail:

Webseite: www.bad-sachsa.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.