© Kloster Huysburg, Archiv

Benediktiner-Kloster Huysburg

Auf einen Blick

  • Huy OT Dingelstedt
Seit 1411 sind letztere jedoch ‚unter sich’. Das Mönchskloster war eines der wenigen dieser Gegend, das nach der Reformation noch fortbestand. Erst 1804 wurde durch das Königreich Preußen das Kloster säkularisiert. Neben einem schon bestehenden Priesterseminar zogen 1972 wieder die ersten Mönche in das einzige Benediktinerkloster der DDR ein. Die lange Geschichte des Kloster lässt sich auch an der Bausubstanz ablesen: Neben gotischen Elementen vereint die Klosterkirche St. Maria eine bedeutende romanische Basilika mit einer schönen barocken Ausgestaltung.

Informationen zum Schlossmuseum Quedlinburg finden Sie auch in der App "Harzer Geschichtsorte - 100 % virtuell"


Auf der Karte

Benediktiner-Kloster Huysburg

Huysburg 2

38838 Huy OT Dingelstedt


Telefon: 039425 9610

Fax: 039425 96198

E-Mail:

Webseite: www.huysburg.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.