© Mönchehaus Museum Goslar

Mönchehaus Museum Goslar

Auf einen Blick

Das Ausstellungsprogramm des Mönchehauses ermöglicht die Auseinandersetzung mit den verschiedensten Strömungen der zeitgenössischen Kunst.

Das Ackerbürgerhaus aus dem Jahre 1528, in dem das Mönchehaus Museum untergebracht ist, ist eines der schönsten Fachwerkhäuser mitten im Weltkulturerbe der Goslarer Altstadt. Dem Besucher eröffnet sich zwischen Balken und Butzenscheiben eine unvergleichliche Möglichkeit, zeitgenössische Kunst zu erleben.
 
Im Museum und im pittoresken Skulpturengarten werden in ständig wechselnden Ausstellungen aktuelle Tendenzen aus Malerei, Fotografie, Videokunst und Rauminstallation gezeigt.
 
Ein besonderer Höhepunkt im Ausstellungsbetrieb ist der jährlich von der Stadt Goslar verliehene Kunstpreis "Kaiserring" mit dem seit 1975 international renommierte Gegenwartskünstler*innen ausgezeichnet werden. Die Liste der von Oktober bis Januar im Mönchehaus Museum ausgestellten Preisträger liest sich wie das "Who is Who" moderner Kunst: so folgten unter anderem Henry Moore, Joseph Beuys, Christo und Jeanne-Claude, Gerhard Richter, Cindy Sherman oder Wolfgang Tillmans der Einladung nach Goslar und erhielten den außergewöhnlichen Ring.
 
In der Museumsgalerie können Sie Jahresgaben, Kunstdrucke und Plakate zu moderaten Preisen erwerben.
 
Zahlreiche Veranstaltungen bereichern das lebendige Ausstellungsprogramm: Konzerte, Vorträge, Lesungen, Workshops und Filmabende machen das Mönchehaus Museum zu einem kulturellen Treffpunkt im Herzen der Stadt, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Auf der Karte

Verein zur Förderung moderner Kunst e.V./ Mönchehaus Museum

Mönchestraße 1

38640 Goslar


Telefon: 05321 29570

E-Mail:

Webseite: www.moenchehaus.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.