© Schatzkammer Thüringen, Marcus Glahn

Schlosspark Sondershausen

Auf einen Blick

  • Sondershausen

Mehr als ein halbes Jahrtausend haben die Grafen und Fürsten von Schwarzburg-Sondershausen die Entwicklung der Residenzstadt bestimmt.

Noch heute ragt die herrschaftliche Schlossanlage über dem Marktplatz auf – umgeben von einem malerischen Schlosspark. Schon seit fast 500 Jahren ist hier ein Garten nachgewiesen. Alles begann mit einem Küchengarten vor dem Westflügel des Schlosses. Ende des 17. Jahrhunderts wurde der Lustgarten im barocken Stil angelegt, zu dem auch das Achteckhaus und eine große Orangerie gehörten. Dort wurden mit besonderer Hingabe Ananas gezüchtet. Um 1800 ließ die Fürstenfamilie Vergnügungsanlagen wie einen Schießstand errichten und den Landschaftspark erweitern. Im 2. Weltkrieg wurde bei Luftangriffen auch der einstige fürstliche Park beschädigt, dabei wurde die Orangerie zerstört. Heute ist der frei zugängliche Landschaftsgarten im englischen Stil mit seinen Parkteichen und dem Fluss Wipper eine grüne Oase inmitten der Residenzstadt.

Auf der Karte

Schloss 1

99706 Sondershausen


Telefon: 03632 622402

E-Mail:

Webseite: www.schlosspark-sondershausen.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.