© V. Müller

Seesen

Fenster zum Harz

Die über 1000 jährige Stadt Seesen liegt am Westrand des Harzes und beheimatete mit Wilhelm Busch, Heinrich Engelhard Steinweg – H.E. Steinway und Louis Spohr gleich mehrere berühmte Persönlichkeiten.

Ihren Beinamen trägt die Stadt Seesen aufgrund eines interessanten, im Rahmen einer Studienarbeit angefertigten, Projektes.  Das „Fenster zum Harz“ richtet als Sitzmöbel und Informationsplattform an insgesamt sieben, durch einen Stadtrundgang verbundenen Standorten, den Blick auf die historischen Bauwerke und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Durch die sieben Fenster sieht man die Wilhelm-Busch-Skulptur, die barocke St.- Andreaskirche, das Städtische Museum, welches neben der Entwicklung der Dosenfabrikation auch den Ehrenbürger der Stadt „William Steinway“, den Sohn von H.E. Steinway, vorstellt, das Amtsgericht in der Burg Sehusa, den Ratskeller, den St. Vitusturm, die alte Schreibschule, das Bürgerhaus und den 1674 erbauten Koch´schen Hof.

Neben den in den „Fenstern zum Harz“ präsentierten Sehenswürdigkeiten entführt Seesen seine Besucher mit dem Wilhelm-Busch-Haus im Ortsteil Mechtshausen an einen ganz besonderen Ort. Das von dem berühmten Zeichner und Dichter Wilhelm-Busch in seinen letzten 10 Lebensjahren bewohnte Pfarrhaus bietet einen Einblick in das Leben und die Werke Buschs.

Freizeit- und Familienspaß garantiert die Sehusa-Wasserwelt mit einem Schwimmbereich inklusive Sprungturm, dem Kinderbecken mit Zauberrutsche und Piratenschiff, dem Solebecken, einem Biobad, einer schönen Saunalandschaft und der großen Außenanlage mit Sonnendeck, Matsch-Ecke, Beach-Sports und der Spiel!Golf-Anlage.

Ein besonderes Highlight ist das seit 1975 alljährlich am ersten Wochenende im September stattfindende Sehusa Fest. Bei diesem größten, in Norddeutschland einmaligen, Historienfest zeigen über 1000 Bürger der Stadt in stilechten Gewändern bei Spielen und Tänzen geschichtlich belegte Szenen aus Seesens Vergangenheit.

Wanderfreunde und Sportbegeisterte kommen bei geführten Wanderungen, auf dem Minigolfplatz, dem Fit- und Aktiv-Parcours im Steinway-Park oder einer Bike-Tour über das große Wegenetz der Volksbank Arena Harz, sowie den Radwegen D3 und R1 auf ihre Kosten.

Neuestes Highlight ist der Steinway-Trail, der als kulturgeschichtlicher Wanderweg auf Steinway's Spuren zwischen Wolfshagen und Seesen verläuft.

© V. Müller

Stadtmarketing Seesen eG

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.