© Harzer Tourismusverband e.V.

Fahrspaß

Auf einen Blick

  • Start: Thale
  • Ziel: Thale
  • mittel
  • 202,66 km
  • 4 Std. 30 Min.
  • 829 m
  • 135 m

Beste Jahreszeit

Enge Kurven, steile Abstiege und lange Geraden für das unmittelbare Fahrerlebnis

Wegpunkte der Route

Hexenhaus

Hängebrücke "Titan RT" und "GigaSwing"

Bootsverleih Wendefurth

Das Tourendashboard

Wegbelege

  • Asphalt (27%)
  • Schotter (1%)
  • Straße (69%)
  • Unbekannt (4%)

Wetter

Weitere Informationen

Wegbeschreibung

Die Fahrspaßtour startet in Thale. Die Stadt hat viel zu bieten, besonders auf dem Hexentanzplatz sind viele Veranstaltungen.
Zuerst geht es gen Osten nach Gernrode, wo die Türme der Stiftskirche St. Cyriakus über die Dächer ragen. Weiter fahren wir in Richtung Südwesten auf unserer Tour durch den Harz bis nach Hasselfelde. Die ereignisreiche Strecke führt uns über Bad Suderode kurvenreich nach Friedrichsbrunn und über die L95 weiter nach Stiege und schließlich nach Hasselfelde. Die Biker Ranch der Westernstadt Pullman City dient als beliebter Ort für eine kleine Pause, kühle Getränke oder eine Stärkung im Westernambiente. Innerhalb der Sommermonate ist sie stets ein Treffpunkt für das Zusammenkommen zahlreicher Motorradfahrer.

Die Tour führt uns weiter zur Rappbodetalsperre und Staumauer Wendefurth. Neben einem atemberaubenden Ausblick beim Überqueren der Rappbodetalsperre beeindruckt die Titan RT. Trittfeste können sich unkompliziert in Motorradsachen an die Überquerung der Hängebrücke wagen. Wer es ruhiger mag, kann etwas Zeit unterhalb der Talsperre auf dem Wasser beim Paddeln verbringen. Der Wendefurther Bootsverleih bietet Tret- und Ruderboote sowie Floßfahrten an. Ein Highlight ist das schwimmende Restaurant, auf dem sowohl fangfrischer, als auch im Haus geräucherter Fisch verspeist werden kann.

Schließlich in Rübeland angekommen, heißt es sich zu entscheiden. Es besteht die Möglichkeit eine lange Tour zu fahren, dann muss am Bahnübergang links Richtung Elbingerode abgebogen werden oder man verkürzt die Tour als Schlechtwetteralternative und fährt rechts in Richtung Hüttenrode. (Egal bei welchem Wetter gibt es bei konstanten 8 – 9 Grad Celsius in Rübeland in den Harzer Höhlen - Baumannshöhle und Hermannshöhle- neben Tropfsteinen und Fledermäusen viel zu entdecken).
Für den Fall der langen Tour geht es von Elbingerode über Drei Annen Hohne und Elend weiter nach Braunlage. Von dort aus fahren wir weiter auf der B27 nach Bad Lauterberg. Der in Fahrtrichtung links liegende Oderstausee ist ein beliebtes Fotomotiv und lädt zu einer kurzen Rast ein. In Bad Lauterberg sollte unbedingt ein Stopp am Wiesenbeker Teich eingelegt werden. Dombrowsky’s Baude lädt zur urigen Einkehr im Holzhausstil ein. Beim schönsten Seepanorama lässt es sich bestens entspannen und für die Weiterfahrt stärken. Weiter geht es nach Herzberg am Harz und von dort aus durch das Siebertal und Sankt Andreasberg. Wenn wir auf die B242 treffen, biegen wir rechts ab. Kurz danach bietet sich die Möglichkeit am Oderteich zu halten. Der Oderteich galt bis zum Ende des 19. Jahrhunderts als größte Talsperre Deutschlands und versorgt noch heute mehrere Wasserkraftwerke.
Auf der B4 geht es weiter nach Torfhaus. Direkt an der Bundesstraße liegt ein großer Parkplatz am Nationalparkbesucherzentrum, der gerade an den Wochenenden von vielen Motorradfahrern als Treffpunkt genutzt wird. Die Tour führt uns weiter durch das nördliche Harzvorland, bis wir in Wernigerode und kurz darauf in Elbingerode eintreffen. Hier schließt sich der Kreis und man kann den Rückweg antreten. Dabei können wir uns entscheiden, ob es noch einmal an der Rappbodetalsperre vorbei gehen soll oder aber über Hüttenrode direkt bis nachThale.

Weitere Informationen

Herausgeber:
Landkreis Harz, Fachbereich Strategie und Steuerung / Tourismus
Friedrich-Ebert-Straße 42, 38820 Halberstadt
www.kreis-hz.de

Texte:
Hochschule Harz, BWL / Dienstleistungsmanagement Laura Goldbach, Max Kaiser, Laura Ruppenthal, Felix Schäfer,
John-Philipp Schneider, Max Weber

Redaktion:
Annekathrin Degen, Claudia Wahnfried

Karten:
Christiane Weidle, kartografische Dienstleistungen, SIGNA und Landkreis Harz

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.