© Harzer Tourismusverband, Harz: Magische Gebirgswelt

Selketal-Stieg

Auf einen Blick

  • Start: Stiege, Bahnhof der Selketalbahn
  • Ziel: Quedlinburg, Karl-Ritter-Platz
  • mittel
  • 75,47 km
  • 20 Std.
  • 516 m
  • 123 m

Beste Jahreszeit

Auf dem Selketal-Stieg erlebt man auf einer schönen Route durch den Unterharz Natur und Kultur pur. Durch das Stammland der Anhaltiner geht es an der Burg Falkenstein vorbei bis zur UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg.

Das Selketal per pedes erleben, heißt pure Natur genießen, abwechslungsreiche Landschaften bewundern und lebendige Geschichte erfahren.

Bremke, Wormke oder Romke sind harztypische Gewässernamen. Die Selke ist der größte Bach dieser Namensfamilie. Eigentlich ist sie schon ein Fluss. Das Einzugsgebiet der Selke im Harz ist geschichtsträchtig und ermöglicht dem aufmerksamen Wanderer einen umfangreichen Einblick in vergangene Jahrhunderte. Die Selke fließt durch das Herzogtum der „Anhaltiner“. Hier liegt ihre Stammburg, die Burg Anhalt, heute Ruine, sowie eine ehemalige Residenz, das Schloss Ballenstedt, mit seinem herrlichen Barockgarten und der Grablege des Markgrafen Albrechts des Bären, des Stammvaters der Askanier und späteren Anhaltiner.

In dem kleinen Herzogtum wurde auch Bergbau betrieben. Es fand sich Silber und sogar etwas Gold, so dass hier Münzen geprägt werden konnten. Später spielte die Eisenverarbeitung eine Rolle, die auch mit künstlerischem Anspruch in Form von Eisenguss betrieben wurde. Ein Staatsbad mit einer kräftigen Stahlquelle (Alexisbad) sollte im 19. Jahrhundert dem Herzogtum Prosperität bringen. Später entstand eine Schmalspurbahn, die heute noch erhalten ist und müden Wanderern eine bequeme Alternative bietet. An der Selke liegt der Ort, an dem vor mehr 150 Jahren Technikgeschichte und die Stelle, wo vor 800 Jahren deutsche Rechtsgeschichte geschrieben wurde.

Wegpunkte der Route

Schloss Stiege

Bergwerksmuseum Grube Glasebach

Malerblicke im Harz - 4. Alexisbad vom Friedensdenkmal

Der Mägdesprung

Burg Falkenstein

Malerblicke im Harz - 2. Ballenstedt vom Kohleschacht

Schloss Ballenstedt

Schlosspark Ballenstedt

Gartenanlage Roseburg

Stiftskirche St. Cyriakus

Harzer Uhrenmuseum

Alte Kirche Bad Suderode

Stiftskirche St. Servatii

Schlossmuseum Quedlinburg

Das Tourendashboard

Wetter

Weitere Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.