© Novalis Schloss

Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum

Auf einen Blick

  • Wiederstedt

Der Frühromantiker Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg (1772-1801) wurde auf Schloss Oberwiederstedt geboren.

Der Frühromantiker Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg (1772-1801) wurde auf Schloss Oberwiederstedt geboren.

Der mit Friedrich Schiller, Ludwig Tieck, Friedrich und Wilhelm Schlegel befreundete und unter dem Pseudonym „Novalis“ arbeitende Dichter gehörte zum Kreis der Jenaer Frühromantik. Der frühe Tod seiner Verlobten Sophie von Kühn (1782-1797), das Studium an der Bergakademie in Freiberg und die Arbeit als Bergbeamter prägten den Dichter. Friedrich von Hardenberg hat durch die Verbindung von beruflicher Tätigkeit und Dichtung, mit seiner Idee von der „Poetisierung“ aller Wissenschaften und der „Romantisierung“ der Welt eine Sonderstellung unter den Frühromantikern inne. Aus seinem unvollendeten Roman „Heinrich von Ofterdingen“ entstammt die „Blaue Blume“, ein (Sehnsuchts-)Symbol, das für die gesamte Romantik zum Sinnbild für die schöpferische Phantasie des nach Vervollkommnung strebenden Menschen wurde. Die Forschungsstätte für Frühromantik und Novalis-Museum belebt dieses Vermächtnis durch Ausstellungen, den Aufbau einer ,imaginären’ Novalisbibliothek, Forschungsarbeit sowie durch ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm und den „blauenGarten“ vor dem Renaissanceschloss.

Auf der Karte

Schäfergasse 6

06333 Wiederstedt


Telefon: 03476 852720

Webseite: www.novalis-gesellschaft.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.