© J.Reichel / Tourismusbetrieb der Stadt Oberharz am Brocken

Genuss Bike Paradies | Etappe 05 | Harzgerode - Braunlage

Auf einen Blick

  • Start: Harzgerode Marktplatz
  • Ziel: Braunlage - Kreuzung B27 und Am Amtsweg
  • 47,69 km
  • 3 Std. 35 Min.
  • 565 m
  • 335 m

Beste Jahreszeit

Diese Etappe startet in Harzgerode und führt durch das Selketal über Güntersberge und über Bergwiesen bei Hasselfelde in den Hochharz nach Braunlage am Fuße des Wurmbergs.

Die Route führt vom Marktplatz mit historischem Fachwerk-Rathaus in Harzgerode durch das idyllische Selketal. Ab Silberhütte folgt die Tour dem Verlauf der Selke und offenbart eindrucksvolle Quell- und Bergwiesen bei Stiege. Die Landschaft ändert sich fortlaufend mit dem Wechsel vom Unter- in den Hochharz. Die Stadt Güntersberge wird durchquert, um daraufhin kontinuierlich bergauf durch den Wald zu radeln. Nordwestlich von Stiege dominieren Bergwiesen mit weitem Fernblick. Über das Hochplateau wird schließlich die Stadt Hasselfelde erreicht, die in das beeindruckende Talsperrensystem von Bode und Rappbode eingebettet ist. Über Trautenstein folgt der weitere Weg eher durch bewaldetes Gebiet, bevor die Route ab Tanne und Sorge flussaufwärts der Warmen Bode folgt. Bei entspanntem Radeln durch das Naturschutzgebiet Bachtäler im Oberharz wird schließlich Braunlage als Ziel dieser Etappe erreicht.

Wegpunkte der Route

Schloss Harzgerode

Freibad Albertine

Bergwerksmuseum Grube Glasebach

CRUDERboote

Schloss Stiege

CRUDE

Der Brockenbauer Uwe Thielecke

Grenzlandschaft Sorge

Ring der Erinnerung

46 Grenzmuseum

Heimat- und FIS-Skimuseum Braunlage

Bikepark Braunlage

Eisstadion Braunlage

Monsterroller Braunlage

Wurmberg Braunlage

Adventure Golfpark

Wurmbergseilbahn Braunlage

Das Tourendashboard

Wetter

Weitere Informationen

Tourenart
  • Etappentour
Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
Wegbeschreibung

Wir starten unsere heutige Etappe vom Marktplatz Harzgerode mit seinem beeindruckenden Fachwerk-Rathaus. Am Kunstteich vorbei radeln wir fortan auf dem Silberhüttenweg, welcher uns in die Ortschaft Silberhütte führt. Hier kreuzen wir die Bahnlinie der Selketalbahn, folgen ihr ein Stück in westliche Richtung und biegen dann nach links erneut über Schienen und Selke in den Hüttengrund ab. Die Straße folgt dem Verlauf der Selke und bringt uns nach Straßberg. Wir durchfahren den Ort und folgen dem Mühlweg direkt am Mühlgraben entlang. Rechts von uns fließt die Selke als mäandrierender Fluss, der so ein ganz eigenes Landschaftsbild formt und die wilde Romantik des Selketals unterstreicht. Der Wanderweg Güntersberge-KIEZ-Straßberg führt uns durch den Mischwald und über Felder und Wiesen nach Güntersberge.  Dort fahren wir quer durch den Ort und halten uns in Richtung des Burgwegs, der in den Umbachtal-Rundweg direkt am Umbach mündet. Von dort aus biegen wir nach kurzer Zeit wieder auf den Wanderweg Güntersberge, der uns durch den Wald zur Harzhochstraße führt, der wir knapp 300 Meter rechts in Richtung Stiege folgen, um dann erneut nach rechts in den Waldweg abzubiegen. Über Wiesenwege mit Weitblick radeln wir entspannt weiter. Wir kreuzen die Domäne Stiege und fahren weiter über idyllische Quell- und Bergwiesen über eine Hochebene bis in die Stadt Hasselfelde. Zahlreiche Restaurants und Imbisse laden zu einer Mittagspause ein. Wir fahren am Marktplatz vorbei quer durch die Stadt und biegen von der Nordhäuser Straße in den Harzweg, der uns stadtauswärts fortan über Bergwiesen führt. In Trautenstein biegen wir ab in die Hasselfelder Straße, folgen ihr ein Stück und halten uns am Busbahnhof in die Tanner Straße, die uns zwischen einigen Häusern hindurch wieder raus in die Natur bringt. Die Bergwiesen gehen über in Mischwald. Mittendrin überqueren wir die Landstraße zwischen Tanne und Trautenstein. An der dritten Weggabelung geht unsere Route in südliche Richtung weiter. Wir folgen dem Weg „Die Lange“. An der zweiten Wegekreuzung biegen wir rechts nach Norden ab und radeln durch das Naturschutzgebiet Harzer Bachtäler, welches mehr als 1300 Hektar groß ist und im Westen in das Naturschutzgebiet „Bachtäler im Oberharz um Braunlage“ über geht. Wir genießen die abwechslungsreiche Landschaft, passieren am Ortsausgang von Tanne die Warme Bode und biegen links in die Bodetalstraße ab. Ein schmaler Trail führt uns parallel zur Bundesstraße und zur Warmen Bode am Ort Sorge vorbei. Kurz nachdem wir die Warme Bode auf unserem Trail erneut überqueren, müssen auch wir rechts abbiegen und der Warmen Bode flussaufwärts folgen. Immer wieder werden uns schöne Ausblicke aufs Wasser und sogar bis zum Wurmberg zuteil. Wir sind inzwischen im Hochharz angekommen und überschreiten unmerklich die ehemalige innerdeutsche Grenze. Kurz danach rollen wir nach rechts über die Weiße Brücke und überqueren den Fluss erneut. Im Anschluss halten wir uns rechtsseitig von der Warmen Bode bis wir schließlich Braunlage erreichen. Am Kurpark kommen wir der Bode noch einmal ganz nah und beenden die Etappe schließlich an dieser Stelle.

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen Weitere Details im Tourenportal

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.