© Niedersächsische Landesforsten

Waldknigge

Der Wald ist ein Naturraum, der sich dynamisch entwickelt sowie ständigen Klima- und Wetterereignissen ausgesetzt ist.

Zum Zweck der naturverträglichen Erholung darf man den Wald betreten, sollte jedoch zur eigenen Sicherheit die waldtypischen Gefahren als auch die aufgelisteten Verhaltensregeln beachten.
Bitte denken Sie für Ihren Waldbesuch an festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Generell geschieht das Betreten der Wälder auf eigene Gefahr.

Wie verhält man sich richtig im Wald?

  • Bedenken Sie, dass bei einem Waldbesuch jederzeit Äste aus den Baumkronen herausbrechen können und achten Sie bitte auf Steine und Wurzeln im Wegverlauf.
    Vermeiden Sie unbedingt Waldbesuche bei Unwetter & Sturm. Meiden Sie bei Gewitter vor allem hohe Einzelbäume, da die Gefahr des Blitzeinschlags besteht. Auch nach einem Unwetter besteht noch eine erhöhte Gefahr durch herabfallende Äste oder umfallende Bäume!

  • Bitte bleiben Sie auf den ausgeschilderten Wanderwegen.
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass neben den beschriebenen waldtypischen Gefahren auch Beeinträchtigungen durch Forstarbeiten und Jagdbetrieb auftreten können.

  • Bitte lassen Sie keinen Müll im Wald zurück, sondern nehmen ihn wieder mit oder entsorgen die Abfälle in die dafür vorgesehenen Müll- und Recyclingbehälter.

  • Offenes Feuer ist im Wald aufgrund der erhöhten Waldbrandgefahr strengstens untersagt. Nutzen Sie nur die extra angelegten Feuerstellen. Beim Verlassen der Feuerstelle ist unbedingt darauf zu achten, dass das Feuer vollständig gelöscht ist. Bitte beachten Sie hierzu auch den aktuellen Waldbrand- Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes.

  • Bitte halten Sie sich an das Rauchverbot im Wald.
    Das Wegwerfen von brennenden oder glimmenden Gegenständen ist strengstens untersagt.

  • Bitte verhalten Sie sich ruhig im Wald und nehmen Sie Rücksicht auf die Tiere und andere Besucher.

  • Bitte gehen Sie sorgsam mit der Pflanzenwelt um.
    Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Pflanzen, Pilze oder Beeren unbedenklich sind, dann lassen Sie diese bitte im Wald stehen.

  • Bitte führen Sie Hunde an der Leine.

  • Bitte nutzen Sie die zum Fahrradfahren vorgesehenen Wege und nehmen dabei auch Rücksicht auf Wanderer.

  • Bitte benutzen Sie ausschließlich die ausgeschilderten Parkplätze.
    Das Parken an Waldeinfahrten oder auf Waldwegen kann die Zufahrt von Rettungsfahrzeugen oder der Holzabfuhr behindern. Zudem ist das Befahren von Waldwegen lediglich den Forstfahrzeugen und Waldbesitzern vorbehalten.

  • Bitte halten Sie sich unbedingt an ausgeschilderte Umleitungen und betreten Sie keine gesperrten Wege oder Gebiete! Insbesondere zählen dazu das Betreten von abgesperrten Gebieten während Fällarbeiten, Forst- & Jagdbetrieb, von jagdlichen Einrichtungen wie Hochsitzen sowie das Besteigen von Holzpoltern (Holzlagerplätze).

  • Bitte beachten Sie zudem die jeweiligen Waldgesetzte der Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie die spezifischen Verhaltensregeln in Naturschutzgebieten und im Gebiet des Nationalparks Harz.

Bitte geben Sie in einem Notfall möglichst den nächsten ausgewiesenen Rettungspunkt an.
Merken bzw. notieren Sie sich ggf. die jeweilige Buchstaben-Zahlen Kombination, die an den Rettungspunkten ausgewiesen ist.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.