Menü

Veranstaltungen, Angebote & Aktionen

 

Informationsveranstaltung zur Zukunft des Harzer Waldes

Vertreter der Landesforsten, des Nationalparks un der Stadtforst diskutieren.

Klimawandel, Sturmschäden, Borkenkäfer, Waldbrandgefahr, wirtschaftliche Situation, Hochwasserschutz – die Zukunft des Harzer Waldes wird aktuell kontrovers diskutiert, allerdings nicht immer mit vollumfassenden Informationen. Deshalb lädt Goslars Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk für Dienstag, 3. März, alle Interessierten zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Zukunft Wald“ ein.

Auf dem Podium sitzen Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, Andreas Pusch, Leiter des Nationalpark Harz, und Wolfgang Lebzien als Leiter der Stadtforst Goslar. Die Moderation übernimmt der Chefredakteur der Goslarschen Zeitung, Jörg Kleine. Beginn ist um 19 Uhr im GoTEC (Goslar Tagung auf dem Energie-Campus), am Stollen 19C in Goslar. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Bergwaldprojekt e.V. - Pflanzcamps

(c) Bergwaldprojekt

Das Bergwaldprojekt e.V. engagiert sich seit 30 Jahren für den naturnahen Waldumbau von labilen Nadelholzforsten hin zu klimastabilen Mischwäldern mit der Pflanzung und dem Schutz von standortheimischen Baumarten, um die unverzichtbaren Schutzfunktionen unserer Wälder für Trinkwasser, Klima, saubere Luft, Artenvielfalt etc. zu erhalten.
Pflanzcamps in Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Landesforsten:

Pflanzcamps in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Harz:

Pflanzen für die Wildnis von morgen im Nationalpark Harz

Unterstützen Sie die Entwicklung von ehemaligen Fichtenforsten zu Laubwäldern durch die Pflanzung von Buchen, Birken, Weiden und Ebereschen. Dauer der Pflanzaktionen ca. 5 Stunden.
Ameldung erforderlich unter 05582 91890 oder unter unterwegsnoSpam@nationalpark-harz.de

Sa, 25.04.20 um 9.00 Uhr am Ottoweg in Schierke / Anmeldungen bis zum 17.04. möglich

Sa, 09.05.20 um 09.00 Uhr in Königskrug an der Einfahrt der Parkschleife (alte B4) / Anmeldungen bis zum 30.04. möglich

Der Waldhofmännchenweg von Alexisbad bis zum Waldhof Silberhütte

Entlang des ca. 4 km langen Waldhofmännchenweges warten 18 hölzerne Waldhofmännchen mit Informationen über den Naturpark auf die Besucher. Neben den Waldhofmännchen vermitteln 11 neu gestaltete Informationstafeln als waldpädagogische Stationen Wissenswertes über Wald, Forstwirtschaft und die Regionalgeschichte.

Durch die spielerische Wissensvermittlung ist der Wanderweg besonders für Familien mit Kindern geeignet. Als Rundweg verlängert sich der Wanderweg auf ca. 11 km und startet bzw. endet in Alexisbad.

Der Waldhof Silberhütte wurde 1998 zum „Tag des Baumes“ eröffnet. Umweltbildung steht dort im Vordergrund. Der Regionalverband Harz ist Träger des Naturparks Harz und verantwortlich für den UNESCO Global Geopark Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen.

Forstausstellung „Vom Urwald zum naturnahen Wirtschaftswald“ im Schloss Herzberg

Vitrine und Jagdtapete (c) Niedersächsische Landesforsten

Hoch über der Stadt liegt eines der wenigen erhaltenen Renaissancefachwerkschlösser in Niedersachsen - das Schloss Herzberg.
Im Stammhausflügel der 900 Jahre alten Anlage können Besucher das Schloss als Schauplatz welfischer Herrschaft über verschiedene Ausstellungen erkunden. Die niedersächsischen Landesforsten zeigen dabei den Wald im Wandel mit Ihrer Forstausstellung "Vom Urwald zum naturnahen Wirtschaftswald".

Öffnungszeiten:
April - Oktober Mittwoch bis Sonntag von 10:00 - 16:00 Uhr
Dezember - März Mittwoch bis Sonntag von 11:00 - 16:00 Uhr
03. bis 06. Kalenderwoche, sowie im November und am 24. und 31. Dezember geschlossen

Der Themenwanderweg "Mensch und Wald" von Hahnenklee nach Goslar

Der Themenwanderweg "Mensch und Wald" verbindet den Bergort Hahnenklee-Bockswiese mit der Welterbestadt Goslar.

Auf rund 9,5 km Länge erfahren Sie sowohl Wissenswertes als auch Unterhaltsames über die arbeitsreiche Verbindung zwischen Mensch und Wald. Denn was viele nicht wissen - die heutigen Harzer Wälder stammen zu großen Teilen aus Frauenhand. Die sogenannten "Kulturfrauen" forsteten nach dem zweiten Weltkrieg die Kahlflächen in harter Arbeit und für wenig Lohn wieder auf. Die 50-Pfennig-Münze und der Gedenkstein am Wanderweg erinnern so an die Leistungen der "Kulturfrauen".

Ausstellung „Buchen musst du suchen“ im Schloss Stolberg

Ausstellung Buchen musst du suchen Foto: Anne Schaefer/RVH

Die Ausstellung „Buchen musst du suchen“ wurde 2013 im Rahmen eines ELER-Projektes im Schloss Stolberg als Natura 2000-Informationszentrum des Harzes eingerichtet.
Natura 2000 strebt den Schutz eines repräsentativen Teils unserer heimischen Buchenwälder an. Die Ausstellung widmet sich daher der Rotbuche und präsentiert diese im neuen Licht.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11.00 - 16.00 Uhr und am Wochenende von 11.00 - 17.00 Uhr




Der WaldWandelWeg bei Torfhaus

Im Nationalpark Harz entstehen aus ehemals bewirtschafteten Forsten natürliche und strukturreiche Wälder mit verschiedenen Baumarten in unterschiedlichen Altersstufen. Windwurf, Insektenbefall und das natürliche Sterben der Bäume sind eine Chance für einen neuen, naturnahen Wald.

Der WaldWandelWeg am Schubenstein bei Torfhaus zeigt auf 180 Metern Länge mit mehreren Informationstafeln, wie der Harzwald der Zukunft aussehen könnte. Der Ausgangspunkt bildet das Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus. Von dort aus ist der WaldWandelWeg in ca. 1,5 km leicht zu erreichen. Bitte beachten Sie, dass die Stationen im Winter abgebaut werden.

 

Sonderveranstaltung Borkenkäfersprechstunde - Spaziergang zum WaldWandelWeg
Dauer ca. 2 Stunden / ca. 3,5 km
Treffpunkt:Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus
Da es sich um eine Sonderveranstaltung handelt, fallen Gebühren in Höhe von 5,00€ für Kinder, 10,00€ für Erwachsene und 20,00€ für Familien (2 Erw. & Kinder bis 16 J.) an. Anmeldung erforderlich unter 05320 331790

  • Fr, 03.04.20 14.00 Uhr
  • Di, 07.07.20 14.00 Uhr
  • Fr, 31.07.20 14.00 Uhr
  • Do, 27.08.20 10.00 Uhr
  • Fr, 23.10.20 14.00 Uhr

Erlebnisausstellung im Naturpark Südharz - Infozentrum in Neustadt

(c) Naturpark Südharz Foto: André Richter

Die im Dezember 2019 neu eröffnete Erlebnisausstellung zum Thema "Natur und Mensch" im Haus des Gastes in Neustadt/Harz erwartet seine Besucher neben einer Dauerausstellung auch mit einem Balance-Kletterparcours für Kinder im Außenbereich.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag & Sonntag von 10.00 - 15.00 Uhr / An Samstagen und Feiertagen geschlossen

Der Borkenkäferpfad bei Ilsenburg

Erkunden Sie den Lebensraum des Borkenkäfers auf dem ca. 3 km langen Borkenkäferpfad.

Entlang des Borkenkäferpfades zeigen verschiedene Erlebnisstationen die hiesigen Borkenkäferaktivitäten sowie ihre biologischen Hintergründe und Ursachen. Da die Natur in einigen Jahren die Zerstörungen des Käfers überwachsen wird, ist der Borkenkäferpfad nur ein Lehrpfad auf Zeit. Bis dahin haben Sie hier die einzigartige Gelegenheit, die Entstehung eines neuen Waldes hautnah mitzuerleben.

Bitte beachten Sie, dass die Infotafeln im Winter abgebaut und in der Werkstatt überarbeitet werden. Zudem kann es aufgrund von abgestorbenen Bäumen zu Wegesperrungen oder Umleitungen kommen.

 

Mit dem Ranger über den Borkenkäferpfad
Treffpunkt: Nationalparkhaus Ilsetal in Ilsenburg um 10.00 Uhr / Dauer: ca. 2,5 Stunden

  • Mi, 06.05.20
  • Mi, 03.06.20
  • Di, 30.06.20
  • Di, 11.08.20
  • Di, 01.09.20
  • Mi, 07.10.20

Wald im Wandel - Mit dem Ranger unterwegs

Wanderungen ab Schierke
Treffpunkt: Tourist-Information Schierke um 10.00 Uhr / Dauer: 2,5 Stunden / Informationen: 039455 477

  • Di, 12.05.20
  • Di, 16.06.20
  • Di, 21.07.20
  • Di, 22.09.20

Wanderung über den Ackerhöhenzug
Treffpunkt: Parkplatz Stieglitzecke an der B 242 zwischen Dammhaus & Sonnenberg um 10.00 Uhr / Dauer: 5 Stunden, 14 km / Rucksackverpflegung oder Einkehr möglich / Informationen: 05521 72653

  • So, 19.07.20
  • So, 18.10.20

Einblicke in den Urwald von morgen
Treffpunkt: Wandertreff hinter dem Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus um 10.00 Uhr / Dauer: 3 Stunden

  • Di, 07.04.20
  • Mi, 22.07.20
  • Di, 18.08.20
  • Mi, 14.10.20

Da es sich hierbei um Sonderveranstaltungen handelt, fallen Gebühren in Höhe von 5,00€ für Kinder, 10,00€ für Erwachsene und 20,00€ für Familien (2 Erw. & Kinder bis 16J) an. Anmeldung erforderlich unter 05320 331790

Weitere Informationen & Termine finden Sie im Naturerlebnisprogramm des Nationakparks Harz für 2020.

 

 

 

Multimediale Erlebnisausstellung im Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus

Neues multimediales-3D-Modell im Brockenhaus (c) Mandy Gebara

Das höchstgelegene Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus direkt auf dem Brockengipfel bietet seit Herbst 2019 einen neuen Ausstellungsteil, der sich den wertvollen Biotopen und Arten im Nationalpark Harz und insbesondere rings um den Brocken widmet.

Begleiten Sie den Wald bei seinem natürlichen Wandel zur Wildnis, tauchen Sie ein in den Brockenurwald, blicken Sie tief in die Klüfte einer Blockhalde oder entdecken Sie das reiche Leben in einem Totholzstamm.

Öffnungszeiten: ganzjährig von 9.30 - 17.00 Uhr

Ausstellung „Der Anhaltische Harzwald im Wandel der Zeiten“ im Schloss Ballenstedt

Die Dauerausstellung "Der Anhaltische Harzwald im Wandel der Zeiten" informiert im Nordflügel des Schlosses Ballenstedt über die Geschichte des Forst- und Jagdwesens im Anhaltischen Harzwald.
Neben dem eingebürgerten Muffelwild werden auch Waldgeschichten mit Fichten sowie der Übergang vom Mittel- zum Hochwald des 19. Jahrhunderts besonders thematisiert.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.00 – 16.00 Uhr

Das "HarzWaldHaus" in Bad Harzburg

(c) HarzWaldHaus

Aus dem "Haus der Natur" wird das "HarzWaldHaus" in Bad Harzburg.
Für die Neugestaltung wird das Haus vom 06. Januar bis voraussichtlich Anfang April 2020 geschlossen. Besucher dürfen sich dann auf ein digitales sowie interaktives Ausstellungskonzept freuen.

Das "HarzWaldHaus" thematisiert dabei das gemeinsame Handeln des Nationalparks Harz und der Niedersächsischen Landesforsten zu Themen wie Naturschutz, nachhaltige Rohstoffnutzung und die touristsche Bedeutung des Harzes.

 

 

Terminankündigung der Deutschen Waldtage 2020

Die Deutschen Waldtage 2020 (DWT) stehen unter dem Motto GEMEINSAM FÜR DEN WALD und finden vom 18. - 20. September statt.

Im Rahmen der DWT sollen Menschen deutschlandweit in die vom Klimastress strapazierten Wälder zu Dialog und „Mitmachaktionen“ eingeladen werden. Neben der Zentralveranstaltung in Berlin sind ebenso bundesweit regionale Veranstaltungen, Aktionen und Angebote geplant.

 

 

loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region